Beim Trinken verschluckt? Hyundai-Fahrer gerät in Gegenverkehr - drei Verletzte

Rostock - Heftiger Crash! Am Donnerstagnachmittag sind in Rostock zwei Autos frontal zusammengestoßen. Drei Menschen wurden verletzt, zwei davon schwer.

An beiden Unfallwagen entstand durch den Frontal-Zusammenstoß Totalschaden.
An beiden Unfallwagen entstand durch den Frontal-Zusammenstoß Totalschaden.  © Stefan Tretropp

Wie die Polizei mitteilte, ereignete sich der Unfall gegen 17 Uhr auf der Hamburger Straße.

Ein 54-Jähriger war mit seinem Hyundai auf der linken Spur in Richtung Schutower Kreuz unterwegs, als er sich nach ersten Erkenntnissen beim Trinken verschluckte.

Dadurch geriet er mit seinem Wagen in den Gegenverkehr, wo er mit dem entgegenkommenden Citroën eines 19-Jährigen frontal kollidierte.

Kostenexplosion! Erste Brauerei in Sachsen macht dicht
Sachsen Kostenexplosion! Erste Brauerei in Sachsen macht dicht

Die beiden Fahrer wurden bei dem heftigen Zusammenstoß schwer verletzt und in Krankenhäuser gebracht.

Ein hinter dem Citroën fahrender Bus musste zudem eine Notbremsung machen, wodurch sich ein Insasse leicht verletzte.

An beiden Unfallwagen entstand Totalschaden. Die Hamburger Straße musste für eineinhalb Stunden teilweise gesperrt werden.

Die Polizei hat die Ermittlungen zum genauen Unfallhergang sowie der -ursache aufgenommen.

Titelfoto: Stefan Tretropp

Mehr zum Thema Unfall: