Tödlicher Spurwechsel: Laster erfasst Roller, Lkw-Fahrer flüchtet!

Berghaupten - Bei einem schrecklichen Fahrerflucht-Unfall ist im baden-württembergischen Ortenaukreis am Dienstag ein Rollerfahrer (†69) getötet worden.

Die Unfallstelle am Dienstagnachmittag. Nach dem Unfallfahrer wird noch gefahndet.
Die Unfallstelle am Dienstagnachmittag. Nach dem Unfallfahrer wird noch gefahndet.  © Marco Dürr / Einsatz-Report24

Wie die Polizei am Abend meldete, passierte das Unglück gegen 15.35 Uhr auf der B33 nahe Berghaupten.

Nach derzeitigem Ermittlungsstand war ein noch unbekannter Sattelzug-Fahrer aus Richtung Biberach kommend auf der Bundesstraße unterwegs.

Als er auf den rechten Fahrstreifen wechselte, übersah er den dort befindlichen 69-Jährigen, der aus Richtung Gengenbach kam.

Es kam zum Zusammenstoß. Der Zweiradfahrer wurde so schwer verletzt, dass er noch an der Unfallstelle starb.

Der Lasterfahrer flüchtete von der Unfallstelle. Nach ihm wird gesucht. Laut Polizei handelt es sich bei dem gesuchten Fahrzeug um einen blauen Sattelzug mit weißer Aufschrift. Der Lastwagen war in Richtung Offenburg unterwegs.

"Im Auftrag der Staatsanwaltschaft Offenburg hat ein Sachverständiger zwischenzeitlich die Arbeit an der Unfallstelle aufgenommen", schreiben die Beamten. "Diese ist derzeit noch gesperrt."

Wer hat den blauen Sattelzug gesehen?

Die Fahndung nach dem flüchtigen Lastwagen-Fahrer verlief bislang ohne Erfolg.

Neben einem Polizeihubschrauber waren Streifenbesatzungen des Polizeipräsidiums Offenburg und weiterer Polizeipräsidien sowie die Bundespolizei eingebunden.

Zeugen, die Hinweise zu dem gesuchten Sattelzug oder dem Unfallgeschehen geben können, wenden sich mit ihren Hinweisen bitte unter der Telefonnummer 0781214200 an den Verkehrsdienst Offenburg.

Update: 3. März

Lkw-Fahrer weiter flüchtig

Nach der tödlichen Kollision sucht die Polizei weiterhin nach dem flüchtigen Lasterfahrer. "Leider haben wir noch keine heiße Spur. Wir hoffen weiterhin auf Hinweise von Zeugen", sagte ein Sprecher der Polizei am Mittwoch.

Titelfoto: Marco Dürr / Einsatz-Report24

Mehr zum Thema Unfall:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0