Betrunkener Autofahrer kracht mit voller Wucht gegen Ampelmast!

Bremerhaven - Heftiger Unfall in Bremerhaven: In der Nacht zum Sonntag krachte ein betrunkener Autofahrer mit seinem Wagen gegen einen Ampelmast.

Nach der Kollision blieb der Wagen mit zwei Rädern in der Luft auf dem Ampelmast hängen und musste von einem Abschleppunternehmen geborgen werden.
Nach der Kollision blieb der Wagen mit zwei Rädern in der Luft auf dem Ampelmast hängen und musste von einem Abschleppunternehmen geborgen werden.  © Polizei Bremerhaven

Wie die Polizei mitteilte, bog der 37-Jährige gegen 1.20 Uhr mit seinem Ford Fiesta aus der Columbusstraße in die Straße Elbinger Platz ein, um weiter stadtauswärts zu fahren.

Auf Höhe der Bismarkstraße prallte der Wagen jedoch mit großer Wucht gegen einen Ampelmast.

Der Mann konnte das Fahrzeug unverletzt verlassen, das Auto wurde jedoch stark beschädigt. Mit zwei Rädern in der Luft hing es auf dem Mast fest und musste von einem Abschleppunternehmen geborgen werden.

Lastwagen kracht auf Bundesstraße in Baum: Fahrer verletzt
Unfall Lastwagen kracht auf Bundesstraße in Baum: Fahrer verletzt

Der Atemalkoholtest ergab bei dem 37-Jährigen einen Wert, der laut den Beamten "für eine absolute Fahruntüchtigkeit sprach". Ihm wurde der Führerschein abgenommen.

Da der Unfallverursacher so betrunken war, dass er seinen Weg nicht ohne fremde Hilfe fortsetzen konnte, verbrachte er den Rest der Nacht in der Ausnüchterungszelle. Ihn erwartet nun ein Strafverfahren wegen Gefährdung des Straßenverkehrs.

Titelfoto: Polizei Bremerhaven

Mehr zum Thema Unfall: