Biker kann nicht mehr rechtzeitig bremsen, als plötzlich ein Reh auf die Straße springt

Dresden - Bei einem Unfall zwischen Kreischa und Possendorf am Freitagabend verendete ein Reh noch an Ort und Stelle. Ein Mann wurde schwer verletzt. 

Der Fahrer der Ducati konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen.
Der Fahrer der Ducati konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen.  © Roland Halkasch

Der Motorradfahrer einer Ducati war nach ersten Informationen kurz nach 19 Uhr auf der S 36 Richtung Possendorf unterwegs, als in einer Kurve plötzlich ein Reh auf die Fahrbahn sprang.

Der Biker konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen und prallte gegen das Wild. Dabei wurde er von seiner Maschine geschleudert und landete schwer verletzt in einer Böschung.

Einsatzkräfte brachten den Mann schließlich ins Krankenhaus. Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Kreischa sicherten die Unfallstelle ab. 

Frau mit vier Kindern im Auto fährt gegen Hauswand - alle verletzt
Unfall Frau mit vier Kindern im Auto fährt gegen Hauswand - alle verletzt

Das Reh verendete noch noch vor Ort. Ein Jagdpächter kümmerte sich anschließend um das Tier.

Das Reh verendete noch vor Ort.
Das Reh verendete noch vor Ort.  © Roland Halkasch

Die S 36 wurde am Abend voll gesperrt.

Titelfoto: Roland Halkasch

Mehr zum Thema Unfall: