Radlader macht sich selbstständig: Arbeiter (35) bei Rettungsversuch schwer verletzt

Von Marc Thomé

Bischofheim i.d. Rhön - Am Montagabend wurde im unterfränkischen Bischofsheim ein 35-jähriger Mann im Führerhaus eines Radladers eingeklemmt und dabei schwer verletzt.

Der Radlader hatte sich auf der abschüssigen Straße selbstständig gemacht (Symbolbild).
Der Radlader hatte sich auf der abschüssigen Straße selbstständig gemacht (Symbolbild).  © 123rf/almgren

Wie die Polizei am Dienstag mitteilte, passierte der Unfall gegen 10.30 Uhr auf einem Schotterparkplatz in der Osterburgstraße im Stadtteil Haselbach.

Demnach hatte sich der Radlader dort plötzlich selbstständig gemacht und rollte eine abschüssige Straße hinunter. Der 35-Jährige wollte Schlimmeres verhindern und sprang in das Führerhaus des Radladers, um das Fahrzeug irgendwie anzuhalten.

Allerdings gelang ihm das nicht schnell genug. Der Radlader rollte von der Straße und kippte etwa zweieinhalb Meter die Böschung hinunter.

Zwei Autobahn-Unfälle innerhalb von 18 Minuten: 17 Menschen verletzt
Unfall Zwei Autobahn-Unfälle innerhalb von 18 Minuten: 17 Menschen verletzt

Dabei erlitt der Mann schwere Verletzungen und wurde im Radlader eingeklemmt. Feuerwehrleute konnten den 35-Jährigen schließlich aus dem Führerhaus befreien.

Anschließend wurde der Mann mit dem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus geflogen.

Wie die Polizei weiter mitteilte, bestehe keine Lebensgefahr.

Die weiteren Ermittlungen zu dem Betriebsunfall hat nun die Kriminalpolizei in Schweinfurt übernommen.

Titelfoto: 123rf/almgren

Mehr zum Thema Unfall: