Blinker falsch gesetzt? Autos krachen frontal zusammen, Frau wird schwer verletzt

Leichlingen - In Leichlingen (Rheinisch-Bergischer Kreis) sind zwei Autofahrer bei einem Frontalzusammenstoß verletzt worden. Eine Frau (59) wurde in eine Klinik gebracht.

Der Mazda wurde bei dem Unfall massiv beschädigt und musste abgeschleppt werden.
Der Mazda wurde bei dem Unfall massiv beschädigt und musste abgeschleppt werden.  © Polizei Rheinisch-Bergischer Kreis

Laut einem Sprecher der Polizei war die 59-jährige Mazda-Fahrerin am Dienstagmorgen gegen 5.30 Uhr auf der L294 unterwegs, als ihr ein 34-jähriger Autofahrer entgegenkam.

In Höhe der Einmündung Freienhalle bog die Leichlingerin dann nach links in Fahrtrichtung Burscheid ab, als sie frontal mit dem Wagen des 34-Jährigen zusammenprallte.

"Nach Angaben der 59-Jährigen hatte der Entgegenkommende den Blinker seinerseits nach rechts gesetzt, sodass die Fahrerin davon ausging, gefahrlos in die Straße Freienhalle abbiegen zu können", schilderte der Sprecher.

Reh überfahren und liegen gelassen, dann kracht es wieder
Unfall Reh überfahren und liegen gelassen, dann kracht es wieder

Die Frau erlitt bei dem Unfall schwere Verletzungen und wurde von Rettungssanitätern in ein nahe gelegenes Krankenhaus gebracht. Der 34-Jährige wurde leicht verletzt und ambulant behandelt.

Beide Autos wurden bei dem Unfall stark beschädigt und mussten abgeschleppt werden.

Der insgesamt entstandenen Schaden schätzten die Beamten auf einen Betrag im unteren fünfstelligen Bereich.

Titelfoto: Polizei Rheinisch-Bergischer Kreis

Mehr zum Thema Unfall: