BMW-Fahrer kracht gegen Baum: Zwei Schwerverletzte nach Unfällen in Sachsen-Anhalt

Havelberg - Bei zwei Unfällen im Landkreis Stendal in Sachsen-Anhalt haben am Montagnachmittag zwei Autofahrer schwere Verletzungen davongetragen.

Der BMW-Fahrer (77) war am Montagnachmittag bei Havelberg von der Straße abgekommen und gegen diesen Baum gekracht. Er wurde schwer verletzt.
Der BMW-Fahrer (77) war am Montagnachmittag bei Havelberg von der Straße abgekommen und gegen diesen Baum gekracht. Er wurde schwer verletzt.  © Polizeirevier Stendal

Wie die Polizei am Dienstag mitteilte, war ein 77-jähriger BMW-Fahrer aus Brandenburg auf der L3 von Quitzöbel in Richtung Havelberg unterwegs, als er aus bisher unbekannter Ursache gegen 13.50 Uhr kurz vor dem Havelberger Ortsteil Nitzow von der Fahrbahn abkam.

Das Auto krachte daraufhin gegen einen Baum, drehte sich offenbar um sich selbst und kam auf der Fahrbahn wieder zum Stehen.

Dabei wurde der 77-Jährige eingeklemmt und musste von der Feuerwehr aus seinem Fahrzeug befreit werden. Schwer verletzt wurde er mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus nach Magdeburg geflogen.

Mit einem Klick waren 1600 Euro weg! Profi-Betrüger räumen Sparkassen-Konto leer
Vogtland Nachrichten Mit einem Klick waren 1600 Euro weg! Profi-Betrüger räumen Sparkassen-Konto leer

An seinem BMW entstand Totalschaden.

Während des Rettungseinsatzes und der Bergungsarbeiten war die Landstraße voll gesperrt.

Autofahrerin wird über, dann kracht sie gegen Brückengeländer

Nur wenige Kilometer entfernt zog sich eine 63-jährige Frau ebenfalls schwere Verletzungen während eines Unfalls zu.
Nur wenige Kilometer entfernt zog sich eine 63-jährige Frau ebenfalls schwere Verletzungen während eines Unfalls zu.  © Polizeirevier Stendal

Nur wenige Kilometer entfernt kam es rund zwei Stunden später zu einem ebenso schweren Unglück. Nach Polizeiangaben war eine 63-jährige Opel-Fahrerin gegen 16.10 Uhr auf der K1024 zwischen Klein Damerow und Vehlgast nach rechts von der Fahrbahn abgekommen. Offenbar war ihr im Vorfeld plötzlich schlecht geworden.

Ihr Auto sei gegen ein Brückengeländer gestoßen, wodurch es ausgehoben wurde und in der Folge entgegengesetzt zur Fahrtrichtung auf die Fahrerseite kippte und liegen blieb.

Auch sie wurde in ihrem Fahrzeug eingeklemmt und musste von der Feuerwehr geborgen werden. Ein Rettungshubschrauber brachte die schwer verletzte Frau in eine Klinik nach Perleberg.

Titelfoto: Polizeirevier Stendal

Mehr zum Thema Unfall: