Autofahrer flüchtet vor Polizei und baut dann schweren Unfall

Bonn – In der vergangenen Nacht sind bei einem Unfall in Bonn-Castell zwei Menschen schwer verletzt worden.

Die Flucht des Autofahrers endete mit einem heftigen Unfall auf der Römerstraße in Bonn.
Die Flucht des Autofahrers endete mit einem heftigen Unfall auf der Römerstraße in Bonn.  © Thomas Kraus

Gegen 3.30 Uhr war der Polizei auf der Oxfordstraße ein Audi A3 mit stark überhöhter Geschwindigkeit aufgefallen.

Die Beamten wendeten und nahmen mit Baulicht und Sonderrechten die Verfolgung des Fahrzeugs auf. 

Der Audi-Fahrer (28) setzte seine wilde Fahrt jedoch über den Belderberg und das Moses-Hess-Ufer fort. 

Kurios! Mann hält blanken Hintern aus dem Fenster und kackt
Baden-Württemberg Kurios! Mann hält blanken Hintern aus dem Fenster und kackt

Mehrfach riss dabei der Blickkontakt der Polizei ab. Als die Beamten die Rücklichter des Autos in Höhe der Beethovenhalle dann wieder sehen konnten, endete die Verfolgungsfahrt mit einem heftigen Unfall.

Der Audi geriet ins Schleudern, krachte in ein auf der linken Seite abgestelltes Fahrzeug und kollidierte mit weiteren Autos. 

Der Aufprall war so heftig, dass der Motorblock aus dem Fahrzeug geschleudert wurde. Auf einer Strecke von etwa 60 Metern hinterließ der Unfallfahrer ein Trümmerfeld. 

Er selbst musste von der Feuerwehr aus dem völlig zerstörten Audi befreit werden. Der 28-Jährige erlitt ebenso wie seine Beifahrerin (23) schwere Verletzungen und wurde in ein Krankenhaus gebracht.

Polizei findet Wodkaflasche im Unfallauto

Bei dem Unfall wurde der Motorblock aus dem Fahrzeug geschleudert.
Bei dem Unfall wurde der Motorblock aus dem Fahrzeug geschleudert.  © Thomas Kraus

Im Unfallauto fand die Polizei eine angebrochene Flasche Wodka sowie weitere Alkoholika. 

Daher wurde dem Unfallverursacher im Krankenhaus auch eine Blutprobe entnommen. 

Nach bisherigen Erkenntnissen verlor der Fahrer aufgrund überhöhter Geschwindigkeit die Kontrolle über seinen Audi.

14-Jährige in sächsischem Freibad belästigt: Polizei sucht weitere Opfer
Zwickau 14-Jährige in sächsischem Freibad belästigt: Polizei sucht weitere Opfer

Der Unfallort auf der Römerstraße blieb für die umfangreichen Aufräumarbeiten bis kurz nach 8 Uhr gesperrt.

Die Polizei sucht nach weiteren Zeugen des Vorfalls. 

Wer den schwarzen Audi und oder den Unfall in der vergangenen Nacht in der Bonner Innenstadt beobachtet hat, meldet sich bitte unter der Telefonnummer 0228-150.

Titelfoto: Thomas Kraus

Mehr zum Thema Unfall: