Betrunkenes Ausweichmanöver: Drei Verletzte nach Crash im Harz

Schierke - Am späten Dienstagabend wurden drei junge Menschen bei einem Verkehrsunfall am Brocken im Harz verletzt.

Am Dienstagabend kam ein Ford von der Brockenstraße im Harz ab.
Am Dienstagabend kam ein Ford von der Brockenstraße im Harz ab.  © Polizeirevier Harz

Nach Angaben von Polizeisprecher Uwe Becker fuhr ein 20-Jähriger gegen 23.40 Uhr mit einem Ford die Brockenstraße aus Richtung Schierke kommend entlang. Dort war er allerdings widerrechtlich unterwegs, da die Straße für den öffentlichen Verkehr gesperrt ist.

Plötzlich kam der junge Mann nach rechts von der Fahrbahn ab und landete im Graben.

Dabei wurden sowohl er als auch seine Mitfahrerinnen (beide 19 Jahre alt) leicht verletzt und mussten in ein Krankenhaus gebracht werden.

Pilzsammler machen grausamen Fund in Waldstück bei Oranienburg
Brandenburg Pilzsammler machen grausamen Fund in Waldstück bei Oranienburg

"Eigenen Angaben des 20-Jährigen zufolge wollte er einem Reh ausweichen, welches plötzlich die Fahrbahn querte", berichtete Becker zum angeblichen Unfallhergang.

Ein Atemalkoholtest ergab bei dem Fahrer einen Wert von 0,98 Promille, weswegen gegen ihn ein Ermittlungsverfahren eingeleitet wurde.

Am Ford entstand augenscheinlich wirtschaftlicher Totalschaden.

Titelfoto: Polizeirevier Harz

Mehr zum Thema Unfall: