Bus erfasst Radfahrerin in Marburg: Frau schwebt in Lebensgefahr

Marburg - Ein leerer Linienbus erfasste beim Abbiegen eine Radfahrerin, die 53-Jährige wurde lebensgefährlich verletzt. Infolge des schweren Unfalls am heutigen Mittwochmorgen im mittelhessischen Marburg kam es zu Verkehrsbehinderungen.

Ein Rettungswagen brachte die lebensgefährlich verletzte Fahrradfahrerin auf dem schnellsten Weg in ein Krankenhaus. (Symbolbild)
Ein Rettungswagen brachte die lebensgefährlich verletzte Fahrradfahrerin auf dem schnellsten Weg in ein Krankenhaus. (Symbolbild)  © Montage: Andreas Arnold/dpa, Frank Rumpenhorst/dpa

Der verhängnisvolle Crash ereignete sich gegen 5.30 Uhr an der Ecke Gisselberger Straße/Am Krekel, wie die Polizei mitteilte.

Demnach wollte der 61 Jahre alte Busfahrer mit dem leeren Linienbus nach links in die Gisselberger Straße abbiegen. "Die Ampel für ihn zeigte gelbes Blinklicht", ergänzte ein Sprecher.

Zeitgleich war eine 53-jährige Fahrradfahrerin auf der Gisselberger Straße unterwegs.

Tödlicher Traktor-Unfall: Geschwister stürzten Abhang hinunter und werden eingeklemmt
Unfall Tödlicher Traktor-Unfall: Geschwister stürzten Abhang hinunter und werden eingeklemmt

Wie es genau zu dem Unglück kam, ist noch unklar. Sicher ist aber: Der Bus erfasste die Radfahrerin, die dabei lebensgefährliche Verletzungen erlitt.

Radfahrerin in Klinik, Busfahrer erleidet Schock

Ein Rettungswagen brachte die Frau nach einer medizinischen Erstversorgung auf schnellstem Weg in eine Klinik. Der Busfahrer erlitt einen Schock.

Infolge des Crashs kam es zu vorübergehenden Sperrungen und Verkehrsbehinderungen am Unfallort. Die Polizei veranlasste Warnmeldungen über den Rundfunk.

Die Ermittlungen zum genauen Ablauf des Unfalls und seiner Hintergründe dauern an. Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Marburg soll ein Sachverständiger hinzugezogen werden.

Titelfoto: Montage: Andreas Arnold/dpa, Frank Rumpenhorst/dpa

Mehr zum Thema Unfall: