Bus fährt ungebremst bei Rot in Kreuzung: Autofahrerin schwer verletzt

Velbert/Kreis Mettmann - Eine Autofahrerin (59) ist am Freitagabend bei einer Kollision zwischen ihrem Wagen und einem Bus schwer verletzt worden.

Die Autofahrerin (59) wurde bei dem Unfall in Velbert schwer verletzt. Ihr VW Passat wurde bei der Kollision mit dem Bus völlig demoliert.
Die Autofahrerin (59) wurde bei dem Unfall in Velbert schwer verletzt. Ihr VW Passat wurde bei der Kollision mit dem Bus völlig demoliert.  © Polizei Mettmann

Zwei ihrer Mitfahrer wurden per Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht, wie die Polizei mitteilte.

Der 48-jährige Busfahrer war am Abend gegen 19.25 Uhr trotz roter Ampel ungebremst in den Bereich einer Kreuzung an der Abfahrt der A44 bei Velbert gefahren.

Dort kam es dann zu dem Zusammenstoß mit dem Auto der 59-Jährigen.

Mit nur 47 Jahren: Limbachs-OB Jesko Vogel plötzlich verstorben
Zwickau Mit nur 47 Jahren: Limbachs-OB Jesko Vogel plötzlich verstorben

Die Feuerwehr musste die Frau aus ihrem VW Passat bergen, anschließend wurde sie mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht.

"Der Passat wurde im Frontbereich erheblich beschädigt und musste abgeschleppt werden, der Bus konnte leicht beschädigt weiterfahren", erklärte ein Sprecher der Polizei.


Der Busfahrer (48) war am Freitagabend trotz roter Ampel ungebremst eine Kreuzung in Velbert gefahren.
Der Busfahrer (48) war am Freitagabend trotz roter Ampel ungebremst eine Kreuzung in Velbert gefahren.  © Polizei Mettmann

Bei dem Unfall war ein Sachschaden von etwa 12.000 Euro entstanden, wie es abschließend hieß.

Titelfoto: Polizei Mettmann

Mehr zum Thema Unfall: