16-Jähriger klaut Auto der Schwester und verunglückt auf Flucht vor der Polizei!

Cuxhaven - In der Nacht zu Mittwoch hat ein 16-Jähriger im Landkreis Cuxhaven bei der Flucht vor der Polizei einen Unfall mit dem Auto seiner Schwester gebaut.

Der Junge (16) flüchtete vor der Polizei, baute dann einen Unfall. (Symbolfoto)
Der Junge (16) flüchtete vor der Polizei, baute dann einen Unfall. (Symbolfoto)  © Friso Gentsch/dpa

Polizeibeamten in Hemmoor fiel der Jugendliche in dem Auto auf, da sie ihn erst kurz zuvor in einer anderen Angelegenheit kontrolliert hatten. Als der 16-Jährige den Streifenwagen bemerkte, fuhr er mit hohem Tempo davon, teilte die Polizei mit.

Wegen der hohen Geschwindigkeit brachen die Beamten die Verfolgung ab, fuhren dem Wagen aber dennoch hinterher. Hinter einer Kurve entdeckten die Beamten dann den BMW. Der 16-Jährige war in einer Kurve nach links von der Straße abgekommen, schleuderte durch einen Garten, überschlug sich und kam auf einem weiteren Grundstück zum Stehen. 

Erstaunlicherweise erlitt der junge Fahrer bei dem Unfall nur leichte Verletzungen, wurde aber vorsorglich in ein Krankenhaus gebracht. Der Schaden am Auto beträgt rund 20.000 Euro. Den 16-Jährigen erwartet nun ein Strafverfahren wegen Fahrens ohne Führerschein. 

Eigentlich stand er außerdem kurz davor, die Fahrerlaubnis "Begleitendes Fahren mit 17" zu bekommen - darauf werde er wohl jetzt auch verzichten müssen, hieß es.

Titelfoto: Friso Gentsch/dpa

Mehr zum Thema Unfall:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0