Notarzt rast über rote Ampel, dabei kommt es zum Crash mit vier Verletzten

Seeheim-Jugenheim/Darmstadt-Dieburg - Bei dem Unfall zwischen einem Skoda und einem Notarzt-Wagen hat es am Donnerstagabend im Landkreis Darmstadt-Dieburg vier Verletzte gegeben.

Der Notarzt-Wagen war im Einsatz über eine rote Ampel gefahren. Dabei kam es zum Zusammenstoß.
Der Notarzt-Wagen war im Einsatz über eine rote Ampel gefahren. Dabei kam es zum Zusammenstoß.  © Keutz TV-News/Alexander Keutz

Ein Sprecher der Polizei erklärte am Morgen des heutigen Freitags den genauen Hergang des Crashs, der sich gegen 17.45 Uhr auf der Brücke zur A5-Anschlussstelle ereignete.

Der 46-Jahre alte Fahrer des Notarzt-Wagens war demnach auf einer Einsatzfahrt auf der L3103 aus Seeheim-Jugenheim kommend in Richtung Pfungstadt unterwegs.

An der Kreuzung zur L3303 fuhr er mit eingeschaltetem Blaulicht und Martinshorn über die rote Ampel, als der 31 Jahre alte Fahrer des Skoda gerade über die L3103 zur Autobahnauffahrt fahren wollte.

BMW kracht gegen Baum: Zwei Schwerverletzte bei Unfall
Unfall BMW kracht gegen Baum: Zwei Schwerverletzte bei Unfall

Dabei übersah der Skoda-Fahrer, dem die Ampel Grün zeigte, das von rechts kommende Einsatzfahrzeug und die beiden Autos krachten ineinander.

Als der Skoda-Fahrer über die L3103 auf die A5-Auffahrt fahren wollte, passierte es.
Als der Skoda-Fahrer über die L3103 auf die A5-Auffahrt fahren wollte, passierte es.  © Screenshot/Google Maps

Bei dem Unfall verletzten sich drei Insassen des Notarzt-Wagens sowie eine Person im Skoda laut dem Polizeisprecher leicht. Die beiden Autos waren nicht mehr fahrtauglich und mussten abgeschleppt werden.

Der entstandene Schaden wird auf 18.000 Euro geschätzt.

Titelfoto: Keutz TV-News/Alexander Keutz

Mehr zum Thema Unfall: