Das wird teuer: SUV-Fahrerin fährt rückwärts alles platt, was ihr in die Quere kommt

Bonn - Am Samstag hat eine 35-Jährige mit ihrem SUV beim Versuch, rückwärts in eine Straße zu fahren, sämtliche Hindernisse überrollt. 

Eine 35-Jährige hat am Samstagmorgen beim Versuch, ihren SUV rückwärts zu steuern, mehrere Unfälle in der Bonner Maxstraße gebaut.
Eine 35-Jährige hat am Samstagmorgen beim Versuch, ihren SUV rückwärts zu steuern, mehrere Unfälle in der Bonner Maxstraße gebaut.  © Thomas Kraus

Diese Chaos-Fahrt konnte am Ende nur durch die Hilfe eines Pollers gestoppt werden.

Wie die Polizei mitteilte, war eine 35-Jährige am Samstagmorgen gegen 9.20 Uhr mit ihrem SUV in Bonn unterwegs.

Die Frau erreichte die Maxstraße, in die sie rückwärts hineinfahren wollte.

Es stellte sich allerdings heraus, dass die Dame es offenbar überhaupt nicht beherrschte, ihr Auto so zu steuern. 

Beim Zurücksetzen touchierte sie nach Angaben der Beamten zunächst einen Baum und machte anschließend einen Poller platt, der am Straßenrand stand. Doch damit nicht genug! 

Auch eine Hauswand stellte offenbar ein Hindernis für die 35-Jährige dar, denn zusätzlich schrubbte sie mit ihrem SUV an der Fassade entlang. 

Die wilde Fahrt wurde schließlich beendet, als die SUV-Fahrerin mit ihren Wagen vor einen weiteren Poller donnerte, auf dem der VW schlussendlich zum Stehen kam.

Beim Versuch, rückwärts in die Maxstraße in Bonn zu fahren, hat eine 35-Jährige am Samstag gleich mehrere Poller überfahren.
Beim Versuch, rückwärts in die Maxstraße in Bonn zu fahren, hat eine 35-Jährige am Samstag gleich mehrere Poller überfahren.  © Thomas Kraus

Die chaotische Fahrt könnte die Dame nun teuer zu stehen kommen, denn laut Polizei entstand ein Gesamtsachschaden in Höhe von circa 50.000 Euro. Der SUV der 35-Jährigen wurde abgeschleppt.

Titelfoto: Thomas Kraus

Mehr zum Thema Unfall:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0