Druffi-Autofahrer sorgt für Unfälle: Dann steigt er aus Auto aus, um sein Kennzeichen abzumontieren

Knüllwald - Unter Drogeneinfluss soll ein Mann (25) ohne Führerschein in Nordhessen bei einer wilden Autofahrt zwei Unfälle verursacht und dabei einen Busfahrer verletzt haben. 

Der Mann verursachte gleich mehrfach Unfälle (Symbolfoto).
Der Mann verursachte gleich mehrfach Unfälle (Symbolfoto).  © Carsten Rehder/dpa

Zunächst habe der 25-Jährige am Mittwoch auf der Autobahn 7 bei Knüllwald (Schwalm-Eder-Kreis) in Richtung Kassel mit seinem Wagen einen Kleinbus gestreift und dann ein ähnliches Fahrzeug gerammt, sagte ein Polizeisprecher. 

Er habe eine "besonders rücksichtslose Fahrweise" gezeigt. Der zweite Bus sei umgestürzt und quer auf der Fahrbahn liegen geblieben, der 39-jährige Fahrer wurde verletzt, und der Unfallfahrer sei geflüchtet.

Zehn Minuten später ereignete sich auf einer nahen Bundesstraße ein weiterer Unfall: Der 25-Jährige habe trotz Gegenverkehr einen Lastwagen überholt. 

Ein entgegenkommendes Fahrzeug musste ausweichen und durchfuhr dabei Schutzplanken sowie Gebüsche, wobei die Insassen nicht verletzt wurden. 

Das Auto mit dem 25-Jährigen sei ebenfalls gegen die Planke gekracht. Der Fahrer sei aus dem Auto gestiegen und habe beide Kennzeichen abmontiert. Zeugen hätten ihn aber an der weiteren Flucht gehindert.

"Erste Ermittlungen ergaben, dass es sich dabei um einen 25-Jährigen aus Homberger/Efze handelte, der deutlich unter Alkohol- und Drogeneinfluss stand und nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis ist", sagte der Polizei-Sprecher. 

Ein Strafverfahren sei eingeleitet worden. Bei beiden Unfällen entstanden insgesamt 23.000 Euro Schaden. Die A7 war Richtung Norden über eine Stunde gesperrt.

Titelfoto: Carsten Rehder/dpa

Mehr zum Thema Unfall:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0