Lkw-Fahrer stirbt bei Frontal-Crash mit Sattelzug nahe Betriebsgelände

Inden - Folgenschwerer Verkehrsunfall am Dienstagnachmittag auf einer Zufahrt zum Betriebsgelände des Tagebaus Inden, das zur nordrhein-westfälischen Gemeinde Düren gehört.

Ein Sattelzug und ein Lkw stießen miteinander zusammen.
Ein Sattelzug und ein Lkw stießen miteinander zusammen.  © Polizei Düren

Laut Polizei Düren befindet sich die Unfallstelle zwischen der L241 bei Inden-Frenz und einem auf dem Betriebsgelände liegenden Betonwerk, gut 500 Meter hinter dem Solarpark.

Gegen 15.45 Uhr kamen sich die beiden am Unfall beteiligten Fahrzeuge auf einer sieben Meter breiten Fahrbahn entgegen.

Aus bislang noch ungeklärter Ursache stießen beide Lkw miteinander zusammen.

Für einen 47 Jahre alten Lkw-Fahrer kam jede Hilfe zu spät, während der 70-jährige Fahrer des entgegenkommenden Sattelzugs schwere Verletzungen erlitt. 

Der 70-Jährige wurde vom Rettungsdienst in ein Krankenhaus transportiert. 

Mehr als 200.000 Euro Schaden entstanden

Polizei, Staatsanwaltschaft sowie das zuständige Bergamt ermitteln zum Ablauf des Geschehens. Zudem begann ein Sachverständiger mit der exakten Rekonstruktion des tragischen Unfalls. Die beiden Lastenfahrzeuge wurden durch ein Abschleppunternehmen sichergestellt.

Die Schadenshöhe beläuft sich auf mehr als 200.000 Euro. 

Titelfoto: Polizei Düren

Mehr zum Thema Unfall:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0