Ein Toter und mehrere schwer verletzte Kinder nach Unfällen in Sachsen-Anhalt

Saalekreis/Burgenlandkreis - Bei einem schweren Verkehrsunfall in Sachsen-Anhalt in der Nacht zum heutigen Samstag ist ein Autofahrer tödlich verletzt worden.

Bei zwei Unfällen in Sachsen-Anhalt sind am Freitagabend und am frühen Samstagmorgen ein Mensch tödlich und mehrere Personen schwer verletzt worden. (Symbolbild)
Bei zwei Unfällen in Sachsen-Anhalt sind am Freitagabend und am frühen Samstagmorgen ein Mensch tödlich und mehrere Personen schwer verletzt worden. (Symbolbild)  © 123RF/udo72

Wie die Polizei in Halle (Saale) am Samstagmorgen mitteilte, war den Beamten gegen 1 Uhr ein verunfalltes Fahrzeug auf der Kreisstraße zwischen Mücheln und Schnellroda gemeldet worden.

Laut aktuellem Ermittlungsstand sei das Auto eines 45-Jährigen in einer langgezogenen Kurve aus bislang ungeklärter Ursache von der Fahrbahn abgekommen.

Es kam erst auf dem Dach liegend zum Stehen. Der Fahrzeugführer erlag trotz intensiver Rettungsmaßnahmen noch am Unfallort seinen schweren Verletzungen.

Die Unfallaufnahme dauerte bis etwa 9 Uhr am Morgen.

Unfall mit fünf Schwerverletzten nur wenige Kilometer entfernt

Nur wenige Kilometer entfernt im Burgenlandkreis war es am gestrigen Freitagabend ebenfalls zu einem schweren Unfall gekommen, bei dem fünf Personen, darunter drei kleine Kinder, schwer verletzt worden sind.

Gegen 17.30 Uhr ist laut Polizeiangaben ein Auto auf der B250 zwischen Altenroda und Bad Bibra auf einen Seat aufgefahren. Dieser sei daraufhin auf ein angrenzendes Feld und gegen einen Telefonmast geschleudert worden.

Die 36-jährige Fahrerin des Seat sowie drei mit im Wagen sitzende Kinder im Alter von ein bis sechs Jahren wurden dabei schwer verletzt, ebenso der 52-jährige Fahrer des anderen Fahrzeugs.

Zwei Rettungshubschrauber, mehrere Rettungswagen sowie Notärzte und die Freiwillige Feuerwehr waren im Einsatz. Die Bundesstraße war voll gesperrt.

An beiden Autos entstand wirtschaftlicher Totalschaden.

Titelfoto: 123RF/udo72

Mehr zum Thema Unfall:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0