Skoda rast gegen Baum: 17-Jähriger stirbt in Klinik

Ellwangen - Bei einem Unfall am frühen Samstagmorgen ist ein junger Mann (17) so schwer verletzt worden, dass er später verstarb.

Der Jugendliche kam per Hubschrauber ins Krankenhaus. (Symbolbild)
Der Jugendliche kam per Hubschrauber ins Krankenhaus. (Symbolbild)  © Uwe Anspach/dpa

Wie die Polizei mitteilt, ereignete sich der Unfall gegen 1.30 Uhr auf der Bundesstraße 290 zwischen Ellwangen und Jagstzell.

"Durch einen Zeugen konnte beobachtet werden, wie auf Höhe der Abzweigung nach Schönau ein vor ihm fahrender Skoda Fabia älteren Baujahrs von der Fahrbahn abkam und gegen einen Baum prallte", schreiben die Beamten.

Der Baum brach dabei in einer Höhe von rund drei Metern ab.

Der Skoda blieb in den Bäumen hängen und musste durch die Feuerwehr geborgen werden, bevor der Fahrer aus dem Wagen geholt werden konnte.

Der 17-Jährige wurde lebensgefährlich verletzt und kam per Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus. Dort verstarb er wenige Stunden nach seiner Einlieferung.

Die B290 war nach dem Unfall bis etwa 4 Uhr gesperrt.

Titelfoto: Uwe Anspach/dpa

Mehr zum Thema Unfall:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0