Er hatte 1,14 Promille: 21-Jähriger baut Unfall mit zwei Verletzten

Leipzig - Sie krachten erst gegen einen Pfosten, dann gegen einen Baum: Bei einem Unfall auf der B79 bei Osterwieck im Landkreis Harz sind am Freitagabend zwei Männer im Alter von 21 Jahren verletzt worden.

Sowohl der Fahrer als auch sein Beifahrer (beide 21) wurden bei dem Crash leicht verletzt. An dem VW entstand wirtschaftlicher Totalschaden.
Sowohl der Fahrer als auch sein Beifahrer (beide 21) wurden bei dem Crash leicht verletzt. An dem VW entstand wirtschaftlicher Totalschaden.  © Polizeirevier Harz

Wie die Polizei mitteilte, war das Duo in einem VW aus Osterwieck kommend in Richtung Hessen unterwegs.

Gegen 21.30 Uhr sei der Fahrer dann in einer S-Kurve aus noch ungeklärter Ursache nach links von der Fahrbahn abgekommen. Der VW kollidierte daraufhin zunächst mit dem Verkehrspfosten, traf in weiterer Folge den Baum und kam schließlich im Straßengraben zum Stehen.

Sowohl der Fahrer als auch sein gleichaltriger Beifahrer erlitten bei dem Crash leichte Verletzungen. Beide wurden zur ambulanten Behandlung ins Ameosklinikum nach Halberstadt verbracht.

Totalschaden! Oldtimer-Unfall auf Autobahn fordert zwei Schwerverletzte
Unfall Totalschaden! Oldtimer-Unfall auf Autobahn fordert zwei Schwerverletzte

Noch während der Unfallaufnahme bemerkten Beamte des Polizeireviers Harz jedoch Alkoholgeruch bei dem 21-jährigen Fahrer. Ein freiwilliger Atemtest ergab schließlich einen Wert von 1,14 Promille.

Gegen den jungen Mann wurde ein Ermittlungsverfahren wegen Gefährdung des Straßenverkehrs eingeleitet. Darüber hinaus durfte er noch vor Ort seinen Führerschein abgeben.

An dem VW entstand wirtschaftlicher Totalschaden.

Titelfoto: Polizeirevier Harz

Mehr zum Thema Unfall: