Biker nach Auffahrunfall verletzt im Krankenhaus: Straße gesperrt

Scheibenberg - Am Sonntagnachmittag kam es in Scheibenberg (Erzgebirgskreis) zu einem Verkehrsunfall zwischen einem Biker und einem Mitsubishi-Fahrer.

Die Straße musste wegen auslaufender Betriebsmittel gesperrt werden.
Die Straße musste wegen auslaufender Betriebsmittel gesperrt werden.  © ERZ-News

Der Crash ereignete sich auf der B101, als der Fahrer des Mitsubishi in die Bergstraße abbiegen wollte.

Weil ein hinter ihm fahrender Mann auf einer Suzuki dies wahrscheinlich zu spät bemerkte, fuhr er auf das Auto auf.

Daraufhin kam es zum Sturz des Bikers, wobei er sich leicht verletzte und von einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht werden musste.

So heiß wie noch nie: Hitze knackt Rekorde in Mitteldeutschland, jetzt soll's richtig krachen!
Wetter So heiß wie noch nie: Hitze knackt Rekorde in Mitteldeutschland, jetzt soll's richtig krachen!

Weil nach dem Unfall Betriebsmittel ausgelaufen war, kam auch die Feuerwehr Scheibenberg zum Einsatz.

Die Kameraden sperrten die Straße ab und banden den auslaufenden Kraftstoff mit Ölbindemittel. Im Einsatz waren circa 15 Kameraden.

Angaben zur Höhe des entstandenen Schadens liegen aktuell noch nicht vor.

Zur Unfallursache hat die Polizei die Ermittlungen aufgenommen.

Titelfoto: ERZ-News

Mehr zum Thema Unfall: