Fahranfänger brettert in Luxusauto mit Tempo 270 über Autobahn, dann platzt ein Reifen

Hagen im Bremischen - Ein 19-Jähriger hatte bei einem schweren Unfall auf der A27 in Niedersachsen Glück im Unglück, denn er blieb unverletzt. Das Auto ist dagegen völlig zerstört.

Von dem Mercedes AMG GT ist nur noch Schrott übrig,
Von dem Mercedes AMG GT ist nur noch Schrott übrig,  © Polizeiinspektion Cuxhaven

Wie die Polizei am Samstag mitteilte, war der 19-Jährige gegen 2.50 Uhr auf der A27 in Richtung Cuxhaven unterwegs, als in Höhe der Anschlussstelle Hagen ein Reifen platzte.

Der Fahranfänger raste da gerade in einem ausgeliehenem Mercedes AMG GT mit rund 270 Kilometer pro Stunde über die Autobahn.

Das Luxusauto geriet außer Kontrolle und prallte auf einer Länge von rund 700 Metern mehrfach gegen die Leitplanken links und rechts der A27.

Wie durch ein Wunder blieben der Fahrer und weitere Insassen unverletzt.

Sie konnten den Mercedes auf dem Überholfahrstreifen verlassen.

Das knapp sieben Monate alte Luxusauto wurde durch den Unfall zerstört.

Neupreis und damit auch Schadenhöhe: rund 200.000 Euro.

Titelfoto: Polizeiinspektion Cuxhaven

Mehr zum Thema Unfall:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0