Fahranfängerin verliert plötzlich Kontrolle und kracht in Bus: Für 19-Jährige kommt jede Hilfe zu spät

Weißenhorn - Schrecklicher Unfall in Bayern! Eine gerade einmal 19 Jahre alte Autofahrerin ist bei winterlichen Straßenverhältnissen beim Zusammenstoß mit einem Bus ums Leben gekommen.

In Bayern ist es zu einem folgenschweren Unfall nahe Weißenhorn gekommen. Eine Fahranfängerin hat bei diesem ihr Leben verloren. (Symbolbild)
In Bayern ist es zu einem folgenschweren Unfall nahe Weißenhorn gekommen. Eine Fahranfängerin hat bei diesem ihr Leben verloren. (Symbolbild)  © Stefan Puchner/dpa

Die Fahranfängerin war in den Morgenstunden des Montags nahe Weißenhorn auf der Staatsstraße 2022 unterwegs, als es gegen 7.15 Uhr aus bislang noch nicht geklärter Ursache zu der Kollision kam.

Laut Polizeiangaben hatte die Frau zuvor in einer Linkskurve die Kontrolle über ihr Auto verloren, war ins Schleudern gekommen und anschließend mit der Fahrerseite in die Front des Busses gerutscht.

Sie erlitt durch die Wucht des Aufpralls dermaßen schwere Verletzungen, dass sie diesen trotz aller Versuche der alarmierten Rettungskräfte noch am Ort des Geschehens erlag. Der Busfahrer (54), der noch versucht hatte, auszuweichen, erlitt einen Schock und wurde in ein Krankenhaus gebracht.

Neue Quarantäne-Regelung ab Montag: Das müssen die Sachsen jetzt wissen
Sachsen Neue Quarantäne-Regelung ab Montag: Das müssen die Sachsen jetzt wissen

Zum Zeitpunkt des Unfalls hatte sich der Mann alleine in seinem Fahrzeug, das im Straßengraben letztlich zum Stehen gekommen war, befunden.

Es entstand beim Crash ersten Schätzungen nach ein Sachschaden in Höhe von rund 30.000 Euro.

Die Staatsstraße war während der Rettungs- sowie anschließenden Aufräumarbeiten für den Verkehr gesperrt. Ein Gutachter soll die ermittelnden Beamten unterstützen, die Ursache sowie den genauen Unfallhergang aufzuklären.

Titelfoto: Stefan Puchner/dpa

Mehr zum Thema Unfall: