Fahrer kann plötzlich nicht mehr lenken: Lkw rast in Graben

Oldenburg – Ein Sattelzug ist bei einem Unfall am Mittwoch auf der A29 in Richtung Wilhelmshaven im Graben gelandet.

Der Sattelzug landete seitwärts im Graben.
Der Sattelzug landete seitwärts im Graben.  © Polizeiinspektion Oldenburg-Stadt / Ammerland

Wie die Polizei am Donnerstag mitteilte, bemerkte der Fahrer gegen 15.05 Uhr hinter der Anschlussstelle Fedderwarden plötzlich einen technischen Defekt an seinem Gespann.

Der 41-Jährige konnte das Fahrzeug plötzlich nicht mehr lenken, sodass der Sattelzug nach rechts zog, von der Fahrbahn abkam und über zahlreiche Schutzplanken in den Graben raste.

Der Fahrer blieb bei dem Crash unverletzt und konnte eigenständig aus dem Führerhaus klettern. Für die Rettungs- und Bergungsmaßnahmen rückte neben Polizei und Feuerwehr auch ein Abschleppunternehmen an.

Während der aufwendigen Bergung des Lastwagens musste die Fahrbahn in Richtung Wilhelmshaven für rund sechs Stunden voll gesperrt werden. Der Verkehr wurde umgeleitet. Es entstand ein Sachschaden von etwa 40.000 Euro.

Titelfoto: Polizeiinspektion Oldenburg-Stadt / Ammerland

Mehr zum Thema Unfall: