Fahrer will bremsendem Auto vor ihm ausweichen, dann kommt es zum Unfall

Wilsdruff - Unglücklicher Verkehrsunfall in Wilsdruff: Um einem bremsenden Fahrzeug auszuweichen, fuhr ein Opel auf die Gegenfahrbahn. Leider wartete jedoch auch dort ein Auto.

Die Polizei ermittelt zur Unfallursache.
Die Polizei ermittelt zur Unfallursache.  © Roland Halkasch

Der Unfall ereignete sich laut Polizeidirektion Dresden am Freitagmittag gegen 13.35 Uhr auf der Freiberger Straße.

Ein Opel Astra wollte einem plötzlich bremsenden Ford Galaxy ausweichen, der womöglich nach links abbiegen wollte.

Der Fahrer des Opel wich daher auf die Gegenfahrbahn aus, wo jedoch ein anderer Ford entgegenkam.

Wer hat Wiktoria (†16) ermordet? Täter und Opfer haben sich offenbar gekannt!
Sachsen Wer hat Wiktoria (†16) ermordet? Täter und Opfer haben sich offenbar gekannt!

In der Folge kam es zu einem frontalen Zusammenstoß zwischen Opel und Ford Fiesta.

Sowohl der Fahrer am Steuer des Opel als auch die Ford-Fahrerin wurden durch den Crash verletzt. Beide kamen in ein Krankenhaus.

Den Autos erging es nicht besser: An beiden Fahrzeugen entstand ein Totalschaden.

Die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Wilsdruff eilten zur Unfallstelle und kümmerten sich um die ausgelaufenen Betriebsstoffe.

Die Freiberger Straße musste wegen des Unfalls gesperrt werden. Der Verkehr wird aktuell umgeleitet.

Beide Unfallautos erlitten einen Totalschaden.
Beide Unfallautos erlitten einen Totalschaden.  © Roland Halkasch

Der Verkehrsunfalldienst der Polizei hat Ermittlungen zur Unfallursache aufgenommen.

Titelfoto: Roland Halkasch

Mehr zum Thema Unfall: