Fahrerflucht nach Unfall auf der L38

Briesen/Falkenberg (Brandenburg) - Am späten Mittwochabend hat es einen Zusammenstoß zweier Pkw gegeben, bei dem einer der Fahrer den Unfallort trotz dreier Verletzter verlassen hat.

Am Ford Kuga ist frontal ein Schaden entstanden.
Am Ford Kuga ist frontal ein Schaden entstanden.  © BLP

Am 4. August um circa 21.40 Uhr erhielten die Feuerwehr Briesen und Falkenberg einen Anruf, weil es auf der L38 zwischen beiden Orten gekracht hatte.

Als die Einsatzkräfte den Unfallort an der Kreuzung nach Alt Madlitz erreichten, fanden sie nur ein Auto vor.

Dabei handelte es sich um einen Ford Kuga, der scheinbar mit einem anderen Pkw zusammengestoßen ist.

Wahl-Reaktionen aus Sachsen: SPD sieht sich als "Gewinner dieses Abends"
Bundestagswahl 2021 Wahl-Reaktionen aus Sachsen: SPD sieht sich als "Gewinner dieses Abends"

Durch den Unfall verletzten sich drei der Insassen. Sie wurden in ein Krankenhaus gebracht.

Derweil fehlt vom zweiten beteiligten Fahrer jede Spur. Bisher ist unklar, warum jener weiterfuhr, ohne nach den Verletzten zu sehen.

Die Polizei hat entsprechende Ermittlungen aufgenommen.

Titelfoto: BLP

Mehr zum Thema Unfall: