Fahrerin rast in Grundstück, demoliert Zaun und Carport: War sie betrunken?

Bischofswerda - Eine offenbar alkoholisierte Frau (48) raste in der Nacht zum Samstag in Bischofswerda mit ihrem Subaru in ein Gartengrundstück und krachte dort in einen Carport. Das bestätigte die Polizei Görlitz auf Anfrage von TAG24.

In Bischofswerda krachte eine betrunkene Fahrerin in der Nacht zu Samstag ungebremst in ein Grundstück, demolierte dabei einen Zaun sowie ein Carport.
In Bischofswerda krachte eine betrunkene Fahrerin in der Nacht zu Samstag ungebremst in ein Grundstück, demolierte dabei einen Zaun sowie ein Carport.  © Rocci Klein

Die 48-Jährige war gegen 23.50 Uhr auf der Goldbacher Straße im Ortsteil Goldbach unterwegs.

Aus bislang ungeklärter Ursache kam die Fahrerin in einer leichten Rechtskurve nach links ab, fuhr ungebremst geradeaus, durchbrach den Gartenzaun eines Grundstücks und blieb stehen.

Der Gartenzaun wurde auf mehreren Metern komplett zerstört. Außerdem entstand an einem Fahrzeug-Unterstand ein größerer Schaden.

Immer mehr Delta-Fälle in Sachsen: Staatsregierung mahnt zur Corona-Impfung
Sachsen Immer mehr Delta-Fälle in Sachsen: Staatsregierung mahnt zur Corona-Impfung

Die Fahrerin wurde bei dem Unfall leicht verletzt und musste ambulant behandelt werden.

Der stark beschädigte Wagen wurde abgeschleppt. Laut einem Polizeisprecher liegt der Schaden bei 20.000 Euro.

Ersten Informationen zufolge war die Fahrerin betrunken. Sie habe sich geweigert, am Unfallort einen Atemalkoholtest zu machen.

Die Subaru-Fahrerin wurde bei dem Unfall leicht verletzt und wurde ambulant behandelt.
Die Subaru-Fahrerin wurde bei dem Unfall leicht verletzt und wurde ambulant behandelt.  © Rocci Klein

Noch in der Nacht wurde darauf hin eine Blutentnahme zur genauen Bestimmung des Alkoholpegels angeordnet. Ein genauer Promillewert liegt aktuell noch nicht vor.

Ein Hund, der ebenfalls im Subaru saß, blieb unverletzt und kam zunächst mit auf ein Polizeirevier.

Titelfoto: Rocci Klein

Mehr zum Thema Unfall: