Frau bekommt am Steuer gesundheitliche Probleme und überfährt Radfahrer

Kronshagen - Wegen eines internistischen Notfalls hat eine Frau in Kronshagen (Kreis Rendsburg-Eckernförde) die Kontrolle über ihr Auto verloren, einen Radfahrer angefahren und ihn tödlich verletzt.

Die Frau wurde im Krankenhaus behandelt, über ihren Gesundheitszustand konnte die Polizei zunächst nichts sagen. (Symbolbild)
Die Frau wurde im Krankenhaus behandelt, über ihren Gesundheitszustand konnte die Polizei zunächst nichts sagen. (Symbolbild)  © Nicolas Armer/dpa

Der 35-Jährige starb aufgrund seiner schweren Verletzungen noch an der Unfallstelle, wie die Polizei am Donnerstag mitteilte.

Ersten Erkenntnissen zufolge hatte die 58-Jährige am Mittwochnachmittag unvermittelt am Steuer medizinische Probleme.

Das Auto der Frau beschleunigte deshalb plötzlich stark und geriet in den Gegenverkehr sowie auf den gegenüberliegenden Radweg. Dort stieß das Fahrzeug frontal mit dem Radfahrer zusammen.

Korruptionsskandal in sächsischem Bauamt: Wurde Bauplan zugunsten eines Polizeichefs manipuliert?
Sachsen Korruptionsskandal in sächsischem Bauamt: Wurde Bauplan zugunsten eines Polizeichefs manipuliert?

Im Anschluss fuhr der Wagen augenscheinlich ungebremst weiter und kam erst mehrere Hundert Meter weiter auf einem Grundstück zum Stehen.

Die Frau wurde im Krankenhaus behandelt, über ihren Gesundheitszustand konnte die Polizei zunächst nichts sagen.

Titelfoto: Nicolas Armer/dpa

Mehr zum Thema Unfall: