Frau (60) von Straßenbahn erfasst: Schwerer Unfall in Mainz wird von Gaffern beobachtet

Mainz - Eine 60-jährige Fußgängerin wollte eine Straße überqueren und wurde dabei von einer Tram erfasst - der verhängnisvolle Unfall ereignete sich am gestrigen späten Freitagabend in Mainz. Polizei, Feuerwehr und Rettungsdienst waren im Einsatz.

Am Hauptbahnhof von Mainz kam es zu einem tragischen Unfall: Eine 60-jährige Frau wurde von einer Straßenbahn erfasst und schwer verletzt.
Am Hauptbahnhof von Mainz kam es zu einem tragischen Unfall: Eine 60-jährige Frau wurde von einer Straßenbahn erfasst und schwer verletzt.  © KEUTZTV-NEWS/Alexander Keutz

Das Unglück ereignete sich gegen 23 Uhr auf dem Kaiser-Wilhelm-Ring in Mainz-Neustadt in Höhe des Hauptbahnhofs, wie TAG24 erfuhr.

Nach Informationen der Polizei wollte die 60-Jährige die Straße zu Fuß überqueren. Dabei übersah sie offenbar eine herannahende Straßenbahn.

Zwar habe der Fahrer der Tram noch geklingelt und eine Notbremsung eingeleitet, doch es war zu spät: Die Straßenbahn erfasste die Fußgängerin!

Auto kracht in Notarztwagen im Einsatz: Drei Verletzte
Unfall Auto kracht in Notarztwagen im Einsatz: Drei Verletzte

Die 60-Jährige wurde schwer verletzt. Der herbeigeeilte Rettungsdienst versorgte die Frau und brachte sie auf schnellstem Weg in ein Krankenhaus.

Wie der Redaktion von TAG24 weiter mitgeteilt wurde, musste sich die Polizei nach dem Unfall in Mainz offenbar immer wieder mit Gaffern auseinandersetzen und diese vom Unfallort verweisen.

Anscheinend kam es dabei auch zu Pöbeleien durch die Gaffer gegen die Beamten.

Titelfoto: KEUTZTV-NEWS/Alexander Keutz

Mehr zum Thema Unfall: