Unfall bei Kassel: Zug erfasst Auto mit 22-Jährigem am Steuer

Kassel - Auf einem Bahnübergang bei der nordhessischen Kleinstadt Fritzlar unweit von Kassel kam es Montagabend zu einem schweren Unfall.

An dem Auto entstand laut Polizei Totalschaden.
An dem Auto entstand laut Polizei Totalschaden.  © Bundespolizeiinspektion Kassel

Aus noch unbekannter Ursache befand sich am Montag gegen 21.20 Uhr ein Auto auf dem Bahnübergang – zur selben Zeit erreichte ein Zug diese Stelle.

"Trotz mehrerer Achtungspfiffe und einer Schnellbremsung kam es zu dem Unfall", sagte ein Sprecher der Bundespolizei in Kassel. Die Regionalbahn erfasst den Audi, an dessen Steuer ein 22 Jahr alter Mann saß.

Fotos von der Unfallstelle zeigen, dass der Wagen durch die Wucht des Aufpralls zur Seite geschleudert und schwer beschädigt wurde.

Der junge Autofahrer hatte jedoch Glück: Er blieb ebenso unverletzt, wie die Insassen der Regionalbahn.

An dem Audi entstand laut Polizei Totalschaden. Auch der Zug wurde erheblich beschädigt. Die Schadenssumme wird von den Beamten auf insgesamt circa 50.000 Euro geschätzt.

Crash auf dem Bahnübergang bei Fritzlar in Nordhessen

Die Bahnstrecke bei Fritzlar wurde nach dem Unfall vorübergehend gesperrt.
Die Bahnstrecke bei Fritzlar wurde nach dem Unfall vorübergehend gesperrt.  © Bundespolizeiinspektion Kassel

Nach dem Crash am Montagabend wurde die Bahnstrecke bei Fritzlar gesperrt. Es kam zu Verspätungen im Zugverkehr.

Die Ermittlungen der Bundespolizei zu dem Unfall dauern an.

Titelfoto: Bundespolizeiinspektion Kassel

Mehr zum Thema Unfall:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0