Fünfjähriges Mädchen schwer verletzt: E-Scooter-Fahrerin flüchtet nach Zusammenstoß

Braunschweig - Eine Frau auf einem E-Scooter stieß mit einem fünfjährigen Mädchen zusammen. Anstatt am Unfallort zu warten, trat die Fahrerin die Flucht an.

Die Polizei bittet um Hinweise zum Unfallhergang und zur gesuchten Frau. (Symbolbild)
Die Polizei bittet um Hinweise zum Unfallhergang und zur gesuchten Frau. (Symbolbild)  © 123rf/huettenhoelscher

Am Donnerstagabend war ein Vater mit seiner kleinen Tochter gegen 19.20 Uhr an einem Busterminal am Berliner Platz in Braunschweig.

Gemeinsam wollten sie einen dortigen Fußgängerüberweg überqueren. Gleichzeitig kam eine Frau auf einem E-Scooter aus Richtung der Stadthalle auf sie zu.

Sie stieß mit dem fünfjährigen Mädchen zusammen und verletzte sie dabei schwer, teilte die Polizei Braunschweig mit. Es musste mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht werden.

Radfahrer wird bei Unfall womöglich lebensgefährlich verletzt und flieht
Unfall Radfahrer wird bei Unfall womöglich lebensgefährlich verletzt und flieht

Der Vater sprach die E-Scooter-Fahrerin an, dass sie warten solle. Doch dieser Aufforderung ging sie nicht nach und führte ihre Fahrt in Richtung Salzdahlumer Straße fort.

Die Polizei sucht Zeugen, die Angaben zum Unfall und der Frau auf dem E-Scooter machen können. So wird sie beschrieben:

  • ca. 180 cm groß
  • etwa 20 Jahre alt
  • schulterlange blonde Haare
  • weißes, kurzärmeliges Top
  • Jeansrock
  • Brille

Hinweise nimmt der Verkehrsunfalldienst der Polizei Braunschweig unter der Telefonnummer 0531/476-3935 entgegen.

Titelfoto: 123rf/huettenhoelscher

Mehr zum Thema Unfall: