Bei Schneefall: Autofahrer überfährt auf der Straße liegenden Mann

Fulda - Ein 74-jähriger Autofahrer konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen: Auf dem Ahornweg im osthessischen Fulda wurde am gestrigen späten Donnerstagabend ein 39-jähriger Mann von einem Opel überfahren und schwer verletzt.

Das schwer verletzte Unfallopfer (39) wurde vom Rettungsdienst versorgt und in ein Krankenhaus gebracht. (Symbolbild)
Das schwer verletzte Unfallopfer (39) wurde vom Rettungsdienst versorgt und in ein Krankenhaus gebracht. (Symbolbild)  © Bildmontage: Julian Stratenschulte/dpa, Roberto Pfeil/dpa

Das tragische Unglück ereignete sich gegen 21.40 Uhr, wie die Polizei in Osthessen am heutigen Freitag mitteilte.

Demnach fuhr der 74-Jährige bei Schneefall auf dem Ahornweg in Richtung der Straße "Am Waldschlösschen", als er "plötzlich eine dunkle Gestalt auf der Straße liegen sah", wie ein Sprecher erklärte.

Der Autofahrer konnte nicht mehr bremsen oder ausweichen, sein Opel überfuhr einen auf der Fahrbahn liegenden 39-jährigen Mann und schleifte ihn mit.

Rund 40 Kisten Bier schlecht verstaut: Pick-up verliert Ladung auf Autobahn
Unfall Rund 40 Kisten Bier schlecht verstaut: Pick-up verliert Ladung auf Autobahn

Das schwer verletzte Unfallopfer wurde an der Front des Wagens zwischen dem Auto und dem Asphalt eingeklemmt. Der Mann musste von der Feuerwehr aus seiner misslichen Lage befreit werden.

Der Rettungsdienst versorgte den Schwerverletzten und brachte ihn in ein Krankenhaus. Weshalb der Mann am späten Abend auf dem Ahornweg in Fulda gelegen hatte, ist unklar. Die Ermittlungen dauern an.

"Der Fahrzeugführer blieb unverletzt und kam mit dem Schrecken davon", ergänzte der Polizeisprecher noch. Sachschaden sei bei dem Unfall nicht entstanden.

Titelfoto: Bildmontage: Julian Stratenschulte/dpa, Roberto Pfeil/dpa

Mehr zum Thema Unfall: