Fußgänger von Auto erfasst: Für 50-Jährigen kommt jede Hilfe der Retter zu spät

Burglengenfeld - Folgenschwerer Unfall in Bayern: Ein Fußgänger ist von einem Auto erfasst und tödlich verletzt worden.

Die Rettungskräfte konnten das Leben des 50 Jahre alten Mannes nach dem Unfall auf der Ortsumgehung Burglengenfeld nicht retten. (Symbolbild)
Die Rettungskräfte konnten das Leben des 50 Jahre alten Mannes nach dem Unfall auf der Ortsumgehung Burglengenfeld nicht retten. (Symbolbild)  © Nicolas Armer/dpa

Wie die Polizei am frühen Samstagmorgen mitteilte, hatte der 50 Jahre alte Mann am Abend des Vortags gegen 20.20 Uhr auf Höhe der Unterführung Kallmünzer Straße offenbar plötzlich die Fahrbahn der Ortsumgehung Burglengenfeld betreten.

Eine 46 Jahre alte Autofahrerin aus dem Landkreis Schwandorf konnte nicht mehr reagieren und erfasste den Fußgänger mit ihrem Skoda frontal.

Der ebenfalls aus dem Landkreis Schwandorf stammende Mann erlitt bei dem Unfall dermaßen schwere Verletzungen, dass er diesen trotz sämtlicher Bemühungen der sofort alarmierten Rettungskräfte noch am Ort des Geschehens erlag.

Schneesturm weht über Ostsachsen: Baum kracht auf Autos!
Sachsen Schneesturm weht über Ostsachsen: Baum kracht auf Autos!

Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Amberg wurde ein Gutachter hinzugezogen, der den Beamten bei der Klärung des Hergangs helfen soll.

Die Polizeiinspektion Burglengenfeld hat die Ermittlungen übernommen.

Titelfoto: Nicolas Armer/dpa

Mehr zum Thema Unfall: