Fußgänger schwebt nach Zusammenstoß mit Auto in Lebensgefahr

Schwäbisch Gmünd - Schwerer Unfall in Baden-Württemberg!

Die Polizei am Unfallort in Schwäbisch Gmünd.
Die Polizei am Unfallort in Schwäbisch Gmünd.  © onw-images / Christian Wiediger

Wie das Polizeipräsidium Aalen am frühen Freitagmorgen mitteilte, ist ein offensichtlich alkoholisierter 38-jähriger Fußgänger am späten Donnerstagabend in Schwäbisch Gmünd von einem Auto erfasst worden.

Der Passant wollte demnach von einem schlecht beleuchteten Grünstreifen eine Straße überqueren, als der 56-jährige Fahrer eines Audi von einem Kreisverkehr in die Straße einbog und die Spur wechseln wollte. 

Dabei machte er laut Polizei einen Schulterblick und sah den Fußgänger erst nach dem Umdrehen, als dieser sich bereits direkt vor seinem Wagen befand.

Der 38-Jährige wurde frontal von dem Auto erfasst und über die Motorhaube geschleudert, wo er nach circa drei Metern auf der Straße zum Liegen kam, schrieben die Beamten.

Der Mann wurde mit lebensgefährlichen Verletzungen in ein Krankenhaus eingeliefert.

Zur genauen Klärung des Unfallhergangs wurde auf Anordnung der Staatsanwaltschaft ein Gutachter hinzugezogen.

Titelfoto: onw-images / Christian Wiediger

Mehr zum Thema Unfall:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0