Fußgänger stirbt bei Autounfall - Polizei rätselt: Wer ist der Tote?

Lübbecke - Am Mittwochmorgen kam es in der Stadt Lübbecke in Nordrhein-Westfalen zu einem tödlichen Verkehrsunfall. Doch die Identität des verstorbenen Mannes gibt Rätsel auf.

Dieser Ford krachte in den Fußgänger, welcher noch vor Ort verstarb. Deutliche Schäden an der Front und der Windschutzscheibe sind zu erkennen.
Dieser Ford krachte in den Fußgänger, welcher noch vor Ort verstarb. Deutliche Schäden an der Front und der Windschutzscheibe sind zu erkennen.  © Polizei Minden-Lübbecke

Das tragische Unglück ereignete sich gegen 6.10 Uhr am frühen Mittwochmorgen. Wie die Polizei bekannt gab, wollte der Passant wohl den Marschweg in der Stadt Lübbecke überqueren, als er von einem 29-Jährigen mit seinem Wagen erfasst wurde.

Der Fahrer war mit seinem Ford Richtung Stockhausen unterwegs gewesen. Sein Wagen krachte mit der rechten Fahrzeugfront in den Fußgänger.

Durch die Wucht des Aufpralls schleuderte dieser auf die Motorhaube. Der Mann zog sich schwerste Verletzungen zu.

Wiktoria (†16) erstochen: Keine heiße Spur zum Killer
Sachsen Wiktoria (†16) erstochen: Keine heiße Spur zum Killer

Kurz darauf trafen die Rettungskräfte ein. Doch trotz ihres Engagements verstarb das Unfallopfer noch am Ort des Geschehens. Der Fahrer des Wagens erlitt einen Schock. Er wurde in ein Krankenhaus gebracht.

Der Verkehr kam für einige Stunden zum Erliegen. Die genauen Umstände des Unfalls werden weiterhin untersucht.

Noch ist nicht klar, weshalb es zu diesem tödlichen Zusammenstoß kam.

Zeugen werden dringend gesucht!

Die Polizei sucht dringend nach Menschen, welche Hinweise zu der Identität des Toten geben können. (Symbolbild)
Die Polizei sucht dringend nach Menschen, welche Hinweise zu der Identität des Toten geben können. (Symbolbild)  © Heiko Kueverling/123RF

Die Polizei bittet die Bürger um Mithilfe. Denn der verstorbene Passant konnte noch nicht identifiziert werden.

Er wird wie folgt beschrieben:

  • 60 bis 70 Jahre alt
  • circa 175 cm groß, schlanke Statur
  • kurze grau-braune Haare mit Stirnglatze
  • dunkle Kapuzenjacke mit einem markanten grau-getigerten Innenfutter
  • dunklen Strickmütze, dunkle Stoffhose, schwarze Lederschuhe
Erstochene Wiktoria (†16): Mutter stellt sich gegen Selbstjustiz in Großröhrsdorf
Sachsen Erstochene Wiktoria (†16): Mutter stellt sich gegen Selbstjustiz in Großröhrsdorf

Zudem hatte er dunkelgraue Handschuhe, eine kleine schwarze Umhängetasche und einen Stock-Regenschirm bei sich.

Wer den Unbekannten zu kennen glaubt, der meldet sich bitte bei den Beamten des Verkehrskommissariats unter Telefon 05741/2770.

Titelfoto: Polizei Minden-Lübbecke

Mehr zum Thema Unfall: