Golf und Jetta krachen ineinander: Frau stirbt nach Frontalcrash in Ost-Sachsen

Kirschau - Am Dienstagnachmittag ereignete sich zwischen Rodewitz/Spree und Kirschau im Landkreis Bautzen ein schwerer Verkehrsunfall, bei dem eine Frau nun verstorben ist. Die Polizei sucht Zeugen.

Der VW Golf Plus wurde durch den Zusammenstoß in den Straßengraben geschleudert.
Der VW Golf Plus wurde durch den Zusammenstoß in den Straßengraben geschleudert.  © Lausitznews.de / Jens Kaczmarek

Wie die Polizei auf TAG24-Nachfrage mitteilte, war der Fahrer (79) eines VW Golf Plus gegen 15.50 Uhr von Kirschau in Richtung Rodewitz auf der S116 unterwegs gewesen, als er aus bisher ungeklärter Ursache von der Fahrbahn abkam und frontal in einen VW Jetta im Gegenverkehr krachte.

Der Golf wurde durch den schweren Zusammenstoß in den Straßengraben geschleudert, wie auf Bildern des Unglücks zu erkennen ist.

Sowohl der 79-Jährige und seine Beifahrerin (78), als auch der Fahrer (67) und die Beifahrerin (63) des Jetta wurden schwer verletzt.

Sängerin steckt sich absichtlich mit Corona an und stirbt: Sohn erhebt schwere Vorwürfe
Tschechien Sängerin steckt sich absichtlich mit Corona an und stirbt: Sohn erhebt schwere Vorwürfe

Wie die Polizei am Mittwochnachmittag mitteilte, erlag die 78-Jährige nun ihren Verletzungen.

Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf etwa 15.000 Euro. Die Staatsstraße war anschließend für viereinhalb Stunden voll gesperrt.

Der Verkehrsunfalldienst hat die Ermittlungen zur Ursache des Unfalls aufgenommen und bittet die Bevölkerung um Mithilfe. Wer hat den Unfall beobachtet oder kann Angaben zum Fahrverhalten beider Autos machen?

Hinweise nimmt die Verkehrspolizeiinspektion unter der Nummer 03591/3670 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen.

Aktualisiert: 8. Dezember, 15.55 Uhr

Titelfoto: Lausitznews.de / Jens Kaczmarek

Mehr zum Thema Unfall: