Heftiger Aufprall: Radler fährt aus Gartenanlage und wird von Auto erfasst

Großbadegast - Ein unaufmerksamer Fahrradfahrer (41) ist nach dem Zusammenprall mit einem Auto bei Großbadegast (Kreis Anhalt-Bitterfeld in Sachsen-Anhalt) schwer verletzt in eine Klinik geflogen worden.

Der Fahrer dieses Hyundai konnte dem Radler nicht mehr ausweichen und erfasste ihn.
Der Fahrer dieses Hyundai konnte dem Radler nicht mehr ausweichen und erfasste ihn.  © Tom Musche

Nach Polizeiangaben befuhr ein 36-Jähriger mit seinem Hyundai am Donnerstagnachmittag gegen 16.15 Uhr die Kreisstraße 2079 aus Großbadegast kommend in Richtung Bundesstraße 183.

Er passierte dabei eine auf der rechten Seite gelegene Gartenanlage, als plötzlich ein Fahrradfahrer aus dieser herausgeschossen kam.

Der 41-Jährige wollte demnach die K2079 überqueren, um entgegen der Fahrtrichtung des Hyundai nach Großbadegast zu fahren.

Tödlicher Unfall: Motorradfahrer kracht frontal in Sattelzug
Unfall Tödlicher Unfall: Motorradfahrer kracht frontal in Sattelzug

An der Einmündung habe der Zweiradfahrer allerdings pflichtwidrig nicht gehalten und dem gelben Wagen somit die Vorfahrt genommen.

"Der Fahrer des Autos versuchte noch nach links auszuweichen, konnte aber eine Kollision nicht mehr verhindern", sagte Polizeisprecher Michael Däumich.

Schwer verletzt wurde der Fahrradfahrer mit einem angeforderten Rettungshubschrauber in eine Klinik geflogen.

Während der Landung wurde die Kreuzung B183/K2079 voll gesperrt.

Am Unfallort landete auch ein Rettungshubschrauber.
Am Unfallort landete auch ein Rettungshubschrauber.  © Tom Musche

Der Hyundai musste abgeschleppt werden. Es entstand Sachschaden in Höhe von etwa 3000 Euro.

Titelfoto: Bildmontage: Tom Musche

Mehr zum Thema Unfall: