Güllelaster umgekippt! Ein Verletzter und hoher Schaden bei Leipzig

Lossatal - Bei einem Verkehrsunfall im Landkreis Leipzig ist am Donnerstagnachmittag ein Güllelaster umgekippt und dessen Fahrer (23) schwer verletzt worden.

Ein 23-jähriger Lkw-Fahrer ist am Donnerstag im Landkreis Leipzig schwer verletzt worden, nachdem sein Fahrzeug umgekippt war. (Symbolbild)
Ein 23-jähriger Lkw-Fahrer ist am Donnerstag im Landkreis Leipzig schwer verletzt worden, nachdem sein Fahrzeug umgekippt war. (Symbolbild)  © Boris Roessler/dpa

Wie die Polizei am Freitagmorgen mitteilte, war der 23-Jährige mit seinem Scania-Kesselsattelzug auf der Verbindungsstraße zwischen den Ortsteilen Falkenhain und Müglenz unterwegs.

Gegen 14.50 Uhr sei das Fahrzeug aus bislang unbekannter Ursache nach rechts von der Fahrbahn abgekommen, in den Straßengraben geraten und auf die Seite gekippt.

Dabei sei eine geringe Menge Gülle aus dem Kessel ausgelaufen, weshalb das Umweltamt im Laufe des Freitags entsprechende Maßnahmen am Unfallort einleite.

Erneut Flammen im Erzgebirge: Mercedes brennt völlig aus
Erzgebirge Erneut Flammen im Erzgebirge: Mercedes brennt völlig aus

Der Fahrer erlitt schwere Verletzungen und musste zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus eingeliefert werden.

Insgesamt entstand ein hoher Sachschaden von circa 170.000 Euro.

Die Straße war zeitweise voll gesperrt.

Lkw verunglückt, mehrere Tonnen Getränke ausgelaufen

Zu einem weiteren Unfall im Landkreis Leipzig kam es gegen 18.15 Uhr. Hier war ein 57-jähriger Sattelzug-Fahrer auf der Überfahrt von der A72 zur B95 in Richtung Leipzig in einer Linkskurve offenbar zu schnell unterwegs.

Der Anhänger des Fahrzeugs kippte ebenfalls um, rund 12 Tonnen Getränke ergossen sich auf die Fahrbahn. Der Gesamtschaden beträgt rund 90.000 Euro.

In diesem Fall blieb der Fahrzeugführer glücklicherweise unverletzt.

Die B95 war bis in die Nacht hinein gesperrt, weshalb der Verkehr umgeleitet werden musste.

Titelfoto: Boris Roessler/dpa

Mehr zum Thema Unfall: