Autofahrer landet kopfüber in einer Baumschule und flüchtet

Haan/Wuppertal – Ein Autofahrer (39) ist nach einem spektakulären Unfall in Haan einfach abgehauen.

Nach dem Unfall flüchtete der Autofahrer.
Nach dem Unfall flüchtete der Autofahrer.  © Kreispolizeibehörde Mettmann

Wie die Polizei berichtete, war der Mann am Montagabend gegen 22.15 Uhr auf der Elberfelder Straße in Haan unterwegs.

Aus noch ungeklärter Ursache verlor er die Kontrolle über seinen Skoda und kam auf der rechten Seite von der Fahrbahn ab.

Der Wagen beschädigte mehrere Verkehrszeichen und überschlug sich mehrfach. 

Schließlich landete das Auto auf dem Dach auf dem Gelände einer Baumschule.

Zeugen hatten einen lauten Knall gehört und sahen den offenbar nur leicht verletzten Mann flüchten. Dieser stieg aus dem Unfallauto aus und dann in einen weißen Kleinwagen ein, der hinter ihm gefahren war.

Die Ermittlungen der Polizei ergaben, dass es sich bei dem Unfallfahrer wohl um einen 39-jährigen Mann aus Krefeld handelt. Gegen ihn wird nun ermittelt.

Der Skoda musste nach dem Unfall abgeschleppt werden.
Der Skoda musste nach dem Unfall abgeschleppt werden.  © Kreispolizeibehörde Mettmann

Der schrottreife Skoda musste abgeschleppt werden. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von mehreren Zehntausend Euro.

Titelfoto: Kreispolizeibehörde Mettmann

Mehr zum Thema Unfall:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0