12-jähriger Fahrradfahrer rutscht auf Glatteis aus und wird unter Auto eingeklemmt

Hanau – Bei einem Verkehrsunfall in Hanau (Main-Kinzig-Kreis) ist ein 12-jähriges Schulkind mit seinem Fahrrad unter einem Auto eingeklemmt worden. Dabei wurde der Junge leicht verletzt.

Der 12-Jährige war mit dem Fahrrad ausgerutscht. (Symbolbild)
Der 12-Jährige war mit dem Fahrrad ausgerutscht. (Symbolbild)  © 123RF/Katarzyna Bialasiewicz

Der Junge wurde am Montagmorgen mit leichten Schürfwunden und einer Platzwunde am Kopf in ein Krankenhaus gebracht, wie ein Sprecher der Polizei mitteilte.

Nach den bisherigen Erkenntnissen sei der 12-Jährige mit seinem Fahrrad auf Glatteis geraten und deswegen gestürzt.

Weil eine Autofahrerin nicht mehr rechtzeitig bremsen konnte, geriet der Junge unter ihr Auto und wurde eingeklemmt.

Zu wenig geimpfte Mitarbeiter: Kippt Sachsen die Pfleger-Impfpflicht?
Sachsen Zu wenig geimpfte Mitarbeiter: Kippt Sachsen die Pfleger-Impfpflicht?

Die hinzu gerufene Feuerwehr musste das Fahrzeug seitlich mit einem Spreizer anheben, um den Jungen zu befreien. Er wurde in ein Krankenhaus gebracht.

Die Fahrerin des Autos und weitere Augenzeugen wurden durch den Rettungsdienst betreut.

Der Unfallort war für etwa eine Stunde voll gesperrt.

Titelfoto: 123RF/Katarzyna Bialasiewicz

Mehr zum Thema Unfall: