16-Jähriger Mopedfahrer kracht in Auto: Jugendlicher stirbt, Fahrer erleidet Schock

Harmsdorf - Schlimmer Einsatz für die Rettungskräfte: Am Donnerstagnachmittag ist ein 16-jähriger Mopedfahrer in Harmsdorf (Kreis Ostholstein) in den Gegenverkehr geraten und frontal in ein Auto gekracht. Für ihn kam jede Hilfe zu spät.

Das Auto, in das der Mopedfahrer gekracht ist, wurde komplett zerstört.
Das Auto, in das der Mopedfahrer gekracht ist, wurde komplett zerstört.  © Arne Jappe

Laut der Polizei verlor der Jugendliche in einer leichten Rechtskurve aus noch ungeklärten Gründen die Kontrolle über sein Gefährt und fuhr ungebremst in den Gegenverkehr. 

Er touchierte ein Auto und knallte dann frontal in einen anderen Wagen. 

Obwohl sofort der Notarzt gerufen wurde, konnten die Einsatzkräfte das Leben des jungen Fahrers nicht mehr retten. Er erlag noch an der Unfallstelle seinen schweren Verletzungen. 

Der Fahrer des Autos erlitt bei dem Unfall einen Schock und wurde durch Familienmitglieder und den Rettungsdienst betreut. 

Die Notfallseelsorger des Kreises Ostholstein waren mit mehreren Personen vor Ort, um die Betroffenen, Ersthelfer und Einsatzkräfte zu betreuen.

Die Trümmerteile lagen verstreut auf der Fahrbahn

Das Moped des 16-Jährigen liegt nach dem Unfall am Straßenrand, auf dem Boden liegen Trümmerteile.
Das Moped des 16-Jährigen liegt nach dem Unfall am Straßenrand, auf dem Boden liegen Trümmerteile.  © Arne Jappe

Nach dem Unfall lagen auf der Fahrbahn zahlreiche Trümmerteile verstreut. 

Für die Bergung musste die Landstraße für zweieinhalb Stunden voll gesperrt werden.

Titelfoto: Arne Jappe

Mehr zum Thema Unfall:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0