Auto rast ungebremst in Arbeitsmaschine: Zwei Personen schwer verletzt

Osterwieck - Am Dienstagabend krachte es auf der L87 im Landkreis Harz zwischen einer selbstfahrenden Arbeitsmaschine ("Dumper") und einem Auto.

Beide beteiligten Fahrzeuge wurden bei dem Unfall in den Graben geschleudert.
Beide beteiligten Fahrzeuge wurden bei dem Unfall in den Graben geschleudert.  © Matthias Strauß

Nach Angaben von Kommissar Niklas Sielaff von der Polizeiinspektion Magdeburg nahm das Unglück gegen 15.54 Uhr seinen Lauf, als ein 42-Jähriger mit einem Dumper in Richtung Berßel unterwegs war.

Auf etwa der Mitte der Strecke übersah der 65-jährige Fahrer eines VW das vorausfahrende Fahrzeug und fuhr diesem vermutlich ungebremst auf. Beide Wagen wurden daraufhin in den Straßengraben geschleudert.

Wie Sielaff weiter mitteilte, wurde der 42-Jährige in dem Dumper eingeklemmt und musste durch die Einsatzkräfte der Feuerwehr befreit werden. Er wurde schwerstverletzt ins Krankenhaus gebracht.

Zu wenig geimpfte Mitarbeiter: Kippt Sachsen die Pfleger-Impfpflicht?
Sachsen Zu wenig geimpfte Mitarbeiter: Kippt Sachsen die Pfleger-Impfpflicht?

Auch der 65-jährige Mann wurde mit schweren Verletzungen in eine Klinik eingeliefert. Ein Rettungshubschrauber war vor Ort im Einsatz.

Der VW fuhr dem Dumper aus bisher ungeklärter Ursache ungebremst hinten auf.
Der VW fuhr dem Dumper aus bisher ungeklärter Ursache ungebremst hinten auf.  © Matthias Strauß

Die L87 musste bis 19 Uhr voll gesperrt werden. Aktuell ist die Strecke wieder freigegeben, die Bergungsarbeiten dauern jedoch noch an.

Titelfoto: Matthias Strauß

Mehr zum Thema Unfall: