Heftiger Unfall: Skoda-Fahrer kommt mit Rettungs-Hubschrauber ins Krankenhaus

Berlinchen - In der Nähe des brandenburgischen Berlinchen bei Wittstock/Dosse kam es am Mittwochabend zu einem schweren Verkehrsunfall.

Ein Skoda-Fahrer wurde bei einem schweren Unfall in seinem Auto eingeklemmt.
Ein Skoda-Fahrer wurde bei einem schweren Unfall in seinem Auto eingeklemmt.  © 7aktuell.de | Alexander Bergenroth

Laut ersten Informationen vom Unfallort war ein Skoda-Fahrer um circa 17.11 Uhr auf der Kreisstraße 6823 zwischen dem Abzweig nach Randow und Berlinchen unterwegs.

Aus bisher unbekannter Ursache sei der Fahrer gegen einen Baum geknallt.

Durch den Zusammenstoß sei die Fahrerseite so stark verbeult worden, dass der schwer verletzte Fahrer sein Auto zunächst nicht verlassen konnte.

Illegale Migration an polnischer Grenze: Polizei greift über 1200 Menschen in Sachsen auf!
Sachsen Illegale Migration an polnischer Grenze: Polizei greift über 1200 Menschen in Sachsen auf!

Der alarmierte Rettungsdienst habe den Mann so lange betreut, bis die Feuerwehr mit seiner Befreiung begann.

Diese Maßnahme haben sich wohl als sehr schwierig gestaltet. Um den Mann aus dem Auto-Wrack zu kriegen, soll die Feuerwehr Türen und das Autodach mit schweren Geräten entfernt haben. So soll der Verletzte letzten Endes aus dem Fußraum befreit worden sein.

Ein bereitgestellter Rettungshubschrauber soll ihn dann in ein Krankenhaus gebracht haben.

Mehrere Rettungswagen eilten am frühen Mittwochabend zur Unfallstelle.
Mehrere Rettungswagen eilten am frühen Mittwochabend zur Unfallstelle.  © 7aktuell.de | Alexander Bergenroth

Die Rettungsaktion, bei der circa 25 Einsatzkräfte und sechs Fahrzeuge aus Wittstock, Berlinchen und Sewekow im Einsatz gewesen sein sollen, habe bis 19 Uhr angedauert.

Titelfoto: 7aktuell.de | Alexander Bergenroth (Bildmontage)

Mehr zum Thema Unfall: