Transporter kracht mitten in Wohngebiet in Haus

Stade - Das nennt man einen Totalschaden! In Himmelpforten bei Stade ist am Freitagabend ein 20-jähriger Fahrer mit seinem Fiat Transporter in eine Hausecke gekracht. 

Bei dem Unfall entstand am Transporter ein Totalschaden.
Bei dem Unfall entstand am Transporter ein Totalschaden.  © Polizeiinspektion Stade

Der Fahrer verlor auf dem Kälberbrook in Höhe der Einmündung zur Straße Forth aus bisher ungeklärter Ursache die Kontrolle über seinen Transporter, teilte die Polizei mit. 

Daraufhin raste er durch einen Zaun und prallte mit hoher Geschwindigkeit gegen die Mauer eines Hauses. 

Durch die Wucht des Aufpralls entstand an dem Transporter Totalschaden und auch das Wohnhaus wurde stark beschädigt. 

Glück im Unglück: Der junge Mann blieb bei dem Unfall unverletzt und konnte das Fahrzeug noch selbst verlassen.

Wegen des Verdachts auf Drogen- oder Alkoholkonsum nahmen die eingesetzten Polizeibeamten den 20-Jährigen anschließend für eine Blutprobe mit zur Stader Wache. 

Das Wohnhaus wurde in der Folge bis zur gutachterlichen Besichtigung vorsorglich für unbewohnbar erklärt. Der angerichtete Gesamtschaden wird auf rund 215.000 geschätzt. 

Bei der Absicherung des Unfallfahrzeuges und den erforderlichen Aufräumarbeiten war auch die Feuerwehr Himmelpforten im Einsatz.

Titelfoto: Polizeiinspektion Stade

Mehr zum Thema Unfall:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0