Schwerer Unfall auf A61: Lkw-Fahrer bangt um sein Leben

Hockenheim - Auf der A61 am Dreieck Hockenheim kam es am Dienstagmorgen zu einem schweren Auffahrunfall

Rettungskräfte vor Ort.
Rettungskräfte vor Ort.  © pr-Video/Marco Priebe

Wie ein Sprecher der Polizei Mannheim gegenüber TAG24 mitteilte, waren zwei Lastwagen beteiligt. 

Ein Fahrer war dabei eingeklemmt worden und musste von der Feuerwehr befreit werden. 

Informationen über die Schwere der Verletzungen gab es zunächst nicht. Allerdings war ein Rettungshubschrauber im Einsatz. 

Unfall A9:
Unfall A9 "Weiträumig umfahren": A9 Richtung Berlin nach Unfall mit zwei Toten voll gesperrt!

Der rechte Fahrstreifen war blockiert. 




Das Führerhaus des Lastwagens ist zerstört worden.
Das Führerhaus des Lastwagens ist zerstört worden.  © pr-Video/Marco Priebe

Update 12 Uhr: Lkw-Fahrer kämpft um sein Leben

Wie die Polizei inzwischen mitteilte, bangt ein 48-jähriger Lkw-Fahrer nach dem Unfall um sein Leben. Mit dem Rettungshubschrauber wurde er ins Krankenhaus gebracht, nachdem er zuvor von der Feuerwehr aus dem zerdellten Führerhaus befreit wurde. Zu dem Auffahrunfall kam es, weil ein Autofahrer bremsen musste. Daraufhin krachten zwei Lastwagen zusammen. Die Bergungsarbeiten dauern noch an. Beide Lkw müssen abgeschleppt werden. Es hat sich ein Stau von sechs Kilometern gebildet.  

Update 14.37 Uhr: Fahrstreifen auf der A61 wieder frei

Nachdem die Rettungsarbeiten abgeschlossen sind, sind alle Fahrstreifen wieder frei. Zurzeit bestand noch ein leichter Rückstau, teilte die Polizei mit. 

Titelfoto: pr-Video/Marco Priebe

Mehr zum Thema Unfall: