Nach illegalem Rennen: Fahrzeug überschlägt sich und fängt Feuer

Oldenburg - Zwei Fahrzeuge haben sich Freitagabend in der Innenstadt von Oldenburg (Niedersachsen) ein illegales Rennen geliefert und dabei noch einen Unfall gebaut.

Einsatzkräfte stehen neben dem Unfallwagen.
Einsatzkräfte stehen neben dem Unfallwagen.  © -/Nord-West-Media TV/dpa

Laut Polizei berührten sich die beiden Autos während eines Überholmanövers. Einer der Fahrer verlor dabei die Kontrolle über seinen Wagen.

Das Fahrzeug überschlug sich, blieb auf dem Dach liegen und fing Feuer.

Die Fahrzeuginsassen entkamen leicht verletzt durch die Seitenfenster und wurden von den alarmierten Rettungskräften versorgt.


Die Feuerwehr löschte den Brand. Die beiden Fahrzeuge wurden von der Polizei beschlagnahmt.

Update, 11.02 Uhr: Polizei muss Ansammlung auflösen

Wie die Polizei weiter mitteilte, ereignete sich der Unfall am Freitag gegen 21.50 Uhr an der Nadorster Straße.

Bei den Fahrern handelt es sich um einen 31-jährigen und einen 33-jährigen Mann. Bei beiden wurden Blutproben entnommen. Unmittelbar nach dem Verkehrsunfall kam es zu einer Ansammlung von rund 40 Personen, die verbal äußerst aggressiv aufeinander reagierten.

Die Polizei konnte die Ansammlung schließlich auflösen.

Titelfoto: -/Nord-West-Media TV/dpa

Mehr zum Thema Unfall:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0