In der Kurve die Kontrolle verloren: Zwei Verletzte bei Crash im Harz

Quedlinburg - Beim Zusammenstoß zweier Autos im Landkreis Harz sind am frühen Mittwochmorgen zwei Personen zum Teil schwer verletzt worden.

Der Ford-Transporter ist am frühen Mittwochmorgen auf die Gegenfahrbahn geraten und in einen entgegenkommenden Dacia gekracht.
Der Ford-Transporter ist am frühen Mittwochmorgen auf die Gegenfahrbahn geraten und in einen entgegenkommenden Dacia gekracht.  © Polizeirevier Harz

Der Unfall ereignete sich gegen 6.10 Uhr auf der L243 zwischen dem Quedlinburger Ortsteil Gernrode und Mägdesprung, einer zu Harzgerode gehörenden Ortschaft, teilte die zuständige Polizei am Nachmittag mit.

Demnach war ein 56-Jähriger mit seinem Ford Transit auf der Landstraße in südliche Richtung unterwegs, als er etwa 100 Meter nach dem Ortsausgang von Gernrode aus bislang unbekanntem Grund in einer Linkskurve von seiner Fahrspur abgekommen sei.

Er geriet auf die Gegenfahrbahn und kollidierte dort mit einem entgegenkommenden Dacia.

Massencrash im Erzgebirge: Sechs Autos krachen ineinander, zwei Schwerverletzte
Erzgebirge Massencrash im Erzgebirge: Sechs Autos krachen ineinander, zwei Schwerverletzte

Dessen 37 Jahre alte Fahrerin wurde leicht und der Unfallverursacher schwer verletzt. Beide wurden vom Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht.

An beiden Fahrzeugen entstand augenscheinlich Totalschaden.

Titelfoto: Polizeirevier Harz

Mehr zum Thema Unfall: