Auto kracht in Leitplanke und wird aufgespießt: Fahrer überlebt heftigen Crash

Baden (Österreich) - Zu einem heftigen Unfall auf der A2 rückte am Freitagnachmittag die Badener Feuerwehr aus.

Die Leitplanke spießte den Jeep komplett auf.
Die Leitplanke spießte den Jeep komplett auf.  © Freiwillige Feuerwehr Baden-Leesdorf

In Niederösterreich auf der als Südautobahn bekannten A2 kam ein Jepp SUV offenbar nach rechts von der Fahrbahn ab. Dabei geriet das große Fahrzeug in die Böschung und wurde seitlich in eine Leitplanke katapultiert, die den Jeep sofort ausbremste und aufspießte.

Wie die Kameraden der Feuerwehr berichteten, soll der Fahrer anschließend einfach ausgestiegen sein. "Wie durch ein Wunder konnte er sich selbst befreien", heißt es im Einsatzbericht.

Der Mann soll sich demnach nicht schwer verletzt haben. Er wurde vor Ort im Krankenwagen behandelt. Ein Notarzt wurde mit einem Helikopter an die Unfallstelle gebracht.

Kräfte der Feuerwehr sicherten anschließend das Auto mittels Seilwinde des Tanklöschfahrzeugs vor dem Abrutschen in die Böschung. Danach wurde der Jeep etwas in Richtung Fahrbahn gezogen, "um die Spannung von der Leitplanke zu nehmen", so die Kameraden.

Die völlig deformierte Leitplanke wurde zum Schluss abgeschnitten, der Geländewagen auf die Fahrbahn und schließlich auf ein Abschleppwagen gezogen.

Jeep wohl komplett Schrott

Ausgerechnet ins Fenster bohrte sich die Leitplanke.
Ausgerechnet ins Fenster bohrte sich die Leitplanke.  © Freiwillige Feuerwehr Baden-Leesdorf
Der Fahrer befreite sich selbst aus dem Unfallwagen und stieg einfach aus.
Der Fahrer befreite sich selbst aus dem Unfallwagen und stieg einfach aus.  © Freiwillige Feuerwehr Baden-Leesdorf
Die Feuerwehr sicherte das Geländefahrzeug mit einer Seilwinde.
Die Feuerwehr sicherte das Geländefahrzeug mit einer Seilwinde.  © Freiwillige Feuerwehr Baden-Leesdorf

Aufgrund des Crashs kam es auf der Südautobahn zu erheblichen Einschränkungen. Der Verkehr konnte jedoch auf zwei Spuren an der Unfallstelle vorbeigeleitet werden. Bereits nach eineinhalb Stunden soll die A2 wieder komplett freigegeben worden sein.

Genaue Angaben zur konkreten Schadenhöhe lagen den Kameraden noch nicht vor. Der Jeep dürfte jedoch Totalschaden erlitten haben.

Titelfoto: Freiwillige Feuerwehr Baden-Leesdorf

Mehr zum Thema Unfall:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0