Jugendlicher will Video für TikTok aufnehmen, dann wird er überfahren

Innsbruck (Österreich) - Wieder passierte ein vermeidbarer Unfall in Zusammenhang mit einem TikTok-Video.

Ein Video für die App TikTok sollte es werden. Doch am Ende war es ein schmerzhafter Unfall. (Symbolbild)
Ein Video für die App TikTok sollte es werden. Doch am Ende war es ein schmerzhafter Unfall. (Symbolbild)  © Unsplash/Kon Karampelas

Leute essen Müsli aus dem Mund anderer oder lassen Münzen auf stromführende Stecker fallen: Auf TikTok passiert allerhand, womit man vorher nicht gerechnet hätte.

Nun legte sich ein Jugendlicher (17) für ein Video "auf den Asphalt im Einfahrtsbereich eines Wohnhauses", berichtete die Tiroler Polizei.

Natürlich kam es, wie es kommen musste: Ein Auto näherte sich dem Haus, bog in ebendiese Einfahrt ab und übersah dabei den 17-Jährigen.

Aufgrund der "relativ steilen Auffahrt" konnte der Fahrer (53) "den flach auf dem Rücken liegenden 17-Jährigen nicht sehen", erklärte die Behörde weiter. 

"Der Autofahrer überrollte diesen seitlich."

TikTok-Challenge oder dumme Idee? 17-Jähriger in Klinik

Ein Krankenwagen brachte den Jugendlichen ins Krankenhaus. (Symbolbild)
Ein Krankenwagen brachte den Jugendlichen ins Krankenhaus. (Symbolbild)  © dpa/APA/Expa/Stefanie Oberhauser

Laut Polizei musste der Jugendliche am Unfallort zuerst von einem Notarzt versorgt werden, ehe er in ein Krankenhaus gebracht werden konnte.

Ermittlungen gegen den 17-Jährigen oder den 53-jährigen Autofahrer wurden offenbar nicht eingeleitet.

Ob das Video Teil einer neuen Internet-Challenge oder eine fragwürdige Eigen-Idee des jungen Mannes ist, ist noch unklar.

Titelfoto: Montage: dpa/APA/Expa/Stefanie Oberhauser, Unsplash/Kon Karampelas

Mehr zum Thema Unfall:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0