Junge TV-Reporterin stirbt mit nur 26 Jahren bei Horror-Unfall

USA - Ihre Karriere fing gerade erst an. Jenny Lenzini (26) galt als kluge, sympathische und wissbegierige Reporterin. Doch nun starb die junge Frau unvermittelt bei einem schrecklichen Unfall.

Jenny Lenzini galt als vielversprechendes Nachwuchs-Talent in der News-Welt.
Jenny Lenzini galt als vielversprechendes Nachwuchs-Talent in der News-Welt.  © Facebook Screenshot @Jenny Lenzini

Die 26-jährige Journalistin ist nach einem Motorradunfall ums Leben gekommen, berichten zahlreiche Medien.

Laut Daily Star fuhr die junge Frau gegen einen Baum und starb später im Krankenhaus. Vermutlich verlor sie die Kontrolle über ihr Motorrad.

In der US-amerikanischen Nachrichtenwelt sitzt der Schock tief. Denn die TV-Reporterin hatte erst im Juli 2020 bei ihrer Rundfunkgesellschaft angefangen. Sie arbeitete für NBC2 und ABC7, bereitete innerhalb kurzer Zeit viele spannende Themen aus verschiedenen Countys auf.

Ihr Arbeitgeber bezeichnete den plötzlichen Tod der engagierten Mitarbeiterin als "furchtbar und unfassbar traurig".

Ein Krankenwagen war schnell an der Unfallstelle und brachte Jenny Lenzini in eine Klinik, doch die Ärzte konnten nichts mehr für sie tun.

"Jenny war ein helles Licht voller Herz, Engagement, ein aufstrebender Stern in der Rundfunkbranche mit einem ansteckenden Lächeln. Sie war authentisch, bescheiden und immer freundlich", sagte KTIV-Vizepräsidentin Bridget Breen.

Große Trauer in den sozialen Netzwerken: Jenny Lenzini galt als fleißig und talentiert

Jenny Lenzini wuchs in Chicago zusammen mit fünf Geschwistern auf. Ihre Karriere begann sie als Wochenend-Nachrichtensprecherin und Multimedia-Journalistin bei KTIV in Iowa. Für ihren jüngsten Jobwechsel zog sie erst kürzlich ins südliche Florida. In den sozialen Medien äußerten etliche Zuschauer ihre Anteilnahme nach dem schrecklichen Unglück.

Titelfoto: Facebook Screenshot @Jenny Lenzini

Mehr zum Thema Unfall:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0