Junger Mountainbiker (†14) wird von Auto erwischt und stirbt an der Unfallstelle

Dettingen an der Iller - Schlimmer Mountainbike-Unfall im Kreis Biberach!

Laut Polizei konnte die Autofahrerin den Radler aufgrund von Sichteinschränkungen erst spät sehen und nicht mehr bremsen. (Symbolbild)
Laut Polizei konnte die Autofahrerin den Radler aufgrund von Sichteinschränkungen erst spät sehen und nicht mehr bremsen. (Symbolbild)  © 123RF/angela rohde

Laut den Angaben des Polizeipräsidiums Ulm vom Dienstagvormittag war ein junger Biker (14) am Montagnachmittag gegen 15 Uhr in Dettingen an der Iller auf dem abschüssigen Verbindungsweg Richtung L260 unterwegs.

Ohne anzuhalten, überquerte er die Straße, auf der eine 24-jährige Autofahrerin mit ihrem BMW unterwegs war.

Die Frau, die Vorfahrt hatte, konnte den Radler aufgrund von Sichteinschränkungen erst erkennen, als dieser bereits vor ihr die Landesstraße kreuzte, so die Polizei.

Am helllichten Tage abgefackelt! Streifenwagen in Parkhaus in Brand gesteckt
Nordrhein-Westfalen Am helllichten Tage abgefackelt! Streifenwagen in Parkhaus in Brand gesteckt

Ein Abbremsen war für sie deshalb nicht mehr möglich, es kam zur Kollision mit dem Mountainbiker.

Für den 14-Jährigen kam jede Hilfe zu spät, er erlag seinen schweren Verletzungen an der Unfallstelle.

Notfallseelsorger kümmerten sich um die Angehörigen.

Titelfoto: 123RF/angela rohde

Mehr zum Thema Unfall: